Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bund unterstützt Regionalverkehr mit 8,2 Milliarden Euro.
clock-icon11.07.2018 - 01:01:55 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Bund hat den Regionalverkehr der Länder und Kommunen im Jahr 2016 mit insgesamt 8,2 Milliarden Euro unterstützt

Bild: Regionalzug der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur Bild: Regionalzug der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Das geht aus einem Bericht des Bundesverkehrsministeriums hervor, mit dem sich an diesem Mittwoch das Kabinett befasst und über den die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben) berichten. 5,9 Milliarden Euro wurden demnach direkt in den Schienenverkehr investiert. Am meisten Geld vom Bund für den Regionalverkehr bekamen Nordrhein-Westfalen (1,3 Milliarden Euro), Bayern (1,2 Milliarden Euro), Baden-Württemberg (851 Millionen Euro) und Niedersachsen (689 Millionen Euro).


Berlin erhielt 437 Millionen Euro, Hamburg 157 Millionen Euro. "Wir unterstützen die Länder mit Milliardensummen, damit sie einen leistungsfähigen und attraktiven Öffentlichen Personennahverkehr auf die Beine stellen können", sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) den Funke-Zeitungen.


"Das meiste Geld fließt in den umweltfreundlichen Regionalverkehr auf der Schiene." Scheuer sprach von einem gigantischen Beitrag für saubere Mobilität: "Mithilfe unserer Bundesmittel haben wir 583 Millionen Zugkilometer aufs Gleis gebracht." Zugkilometer geben die Länge der mit Regionalzügen auf diesen Strecken getätigten Fahrten an.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Bad Marienberg - Kohlekraftwerke verursachen jährlich 22 Milliarden Euro Gesundheitskosten, so die Partei DIE LINKE in einer aktuellen Pressemitteilung


Frankfurt - BAUER-Aktienanalyse von Analyst Sven Diermeier von Independent Research: Sven Diermeier, Analyst von Independent Research, senkt in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Aktie des Bau- und Maschinenbaukonzerns BAUER AG (ISIN: DE0005168108, WKN: 516810, Ticker-Symbol: B5A, NASDAQ OTC Ticker-Symbol: BRAGF) von 20,90 Euro auf 16,00 Euro


Frankfurt - Porsche-Aktienanalyse von Analyst Sven Diermeier von Independent Research: Sven Diermeier, Analyst von Independent Research, erhöht in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Vorzugsaktie der Porsche SE (ISIN: DE000PAH0038, WKN: PAH003, Ticker-Symbol: PAH3, NASDAQ OTC-Symbol: POAHF) von 61 auf 63 Euro


Mannheim - Welche Kursziele und Ratings trauen die Analysten der führenden Banken und Research-Häuser der Südzucker-Aktie (ISIN: DE0007297004, WKN: 729700, Ticker-Symbol: SZU, Nasdaq OTC-Symbol: SUEZF) nach Bekanntgabe der H1-Zahlen des Geschäftsjahres 2018/19 zu? 22,00 oder 9,00 Euro? Wir haben Ihnen die aktuellen Kursziele und Ratings zur Südzucker-Aktie auf einen Blick zusammengestellt


Frankfurt/Main - Fußball-Drittligist Hansa Rostock ist wegen Fehlverhaltens der eigenen Fans in insgesamt drei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 38 350 Euro verurteilt worden


Von 4,30 Euro pro Quadratmeter 1998 auf 9,70 Euro 2018 – die Mietpreise in Berlin haben sich in den letzten 20 Jahren mehr als verdoppelt


Die große Koalition entlastet 2019 vor allem Familien Mehrere Hundert Euro Ersparnis sind je nach Einkommen möglich


Zwei Männer raubten 2,4 Millionen Euro aus einem Geldtransporter


Bislang unbekannte Personen haben am vergangenen Wochenende einen 150 bis 200 Kilogramm schweren Meißel im Wert von 6000 Euro von einer Baustelle in Mannheim-Luzenberg gestohlen


Drei Millionen Euro Zuschuss wollen die Koalitionsfraktionen von SPD und CDU den kommunalen Theatern in Niedersachsen für das Haushaltsjahr 2019 zusichern