Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bundestag bringt Spahns Versorgungsgesetz auf den Weg.
clock-icon14.03.2019 - 10:25:35 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Bundestag hat das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf den Weg gebracht

Bild: Blick vom Zahnarzt-Patientenstuhl, über dts Nachrichtenagentur Bild: Blick vom Zahnarzt-Patientenstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Der entsprechende Gesetzentwurf der Bundesregierung wurde am Donnerstagvormittag mit den Stimmen von Union und SPD gegen die Stimmen der Oppositionsfraktionen beschlossen. Mit dem Gesetz soll unter anderem der Terminservice zur Vermittlung von Fachärzten ausgeweitet werden. Kassenpatienten sollen so schneller Arzttermine bekommen.


Die Terminservicestelle soll künftig über die bundesweit einheitliche Notdienstnummer 116117 ständig erreichbar sein. Einige Facharztgruppen wie zum Beispiel Augenärzte oder Hals-Nasen-Ohren-Ärzte müssen laut Gesetzentwurf mindestens fünf Stunden pro Woche als offene Sprechstunden anbieten. Vorherige Terminvereinbarung sind dann nicht nötig.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Waldschäden aktiv anpacken - Waldschutz verbessern Zum heutigen internationalen Tag der Wälder erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Gitta Connemann, und der Sprecher für Forstpolitik, Alois Gerig: Gitta Connemann: "Deutschland ist ein starkes


Auto unverschlossen - Radio weg


Berlin - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Die AfD-Fraktion um Deutschen Bundestag unterstützt den heutigen Welt-Down-Syndrom-Tag, um das Lebensrecht von Menschen mit Down-Syndrom zu bekräftigen


Der ehemalige Telekom-Vorstand und jetzige FDP-Bundestagsabgeordnete Thomas Sattelberger hat Zustand und Rituale in der Politik scharf kritisiert


Hitze erhöht das Herzinfarktrisiko Der Klimawandel ist deshalb auch eine Bedrohung für die Gesundheit


Die Nullzinsphase, die fegt dank mangelnder Zinsmarge die Gewinne der Banken weg


Köstinger: Es geht um den Weg hin zu einer erdölfreien Gesellschaft


Vereinsführung plädiert für schnellen Umzug ins Gewerbegebiet und plant Gespräche mit der Politik


Politik ist kein Fußballspiel Nach der zweiten Abstimmungsniederlage von Premierministerin Theresa May im britischen Parlament deutet aber vieles auf eine Verlängerung des Austritttermins hin - wenig wahrscheinlich ist, dass die Parlamentarier im Unterhaus heute für einen harten Brexit ohne Vertrag stimmen werden


Während die Treibhausgase steigen und jährlich Klimarekorde gebrochen werden, scheint die Politik in eine Handlungsstarre verfallen zu sein