Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Verbraucherschützer kritisieren Diesel-Kompromiss scharf.
clock-icon08.11.2018 - 21:05:28 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Diesel-Kompromiss zwischen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und den deutschen Autoherstellern stößt bei Verbraucherschützern auf scharfe Kritik

Bild: Luft-Messstation, über dts Nachrichtenagentur Bild: Luft-Messstation, über dts Nachrichtenagentur

"Dass Politik und Hersteller sich nicht auf eine gemeinsame Lösung einigen konnten, ist für die Betroffenen wieder mal unbefriedigend", sagte die Verkehrsexpertin des Verbraucherzentrale-Bundesverbands (VZBV), Marion Jungbluth, dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). "Während manche Dieselbesitzer auf die volle Kostenübernahme hoffen können, gehen andere leer aus und müssen viel Geld in einen Neuwagen stecken, um mobil bleiben zu können", so Jungbluth weiter.


Klarheit und Rechtssicherheit blieben auch bei dieser Einigung "auf der Strecke." Das "unwürdige Geziere" der Hersteller gegen Hardware-Nachrüstungen sei zwar offensichtlich geknackt worden. "Das hätte früher kommen müssen, um ernsthaft Fahrverbote zu verhindern", so Jungbluth.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Neben Volkswagen rutscht nun auch Daimler immer tiefer in den Diesel-Abgas-Skandal


Im Streit um die dringende Reform der Grundsteuer hat Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) nach Informationen der \"Frankfurter Allgemeinen Zeitung\" (Samstagsausgabe) einen neuen Kompromiss präsentiert


Düsseldorf - Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat die Politik von Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) zur Reduktion von Zucker in Lebensmitteln als wirkungslos und ihr geplantes Tierwohllabel als rückständig kritisiert


Wyhl: Autodiebstahl und Diebstähle von Diesel-Kraftstoff und Kennzeichen


Donald Trump will mit den Demokraten eine Kompromiss im Haushaltsstreit eingehen


Premierministerin May sucht nach dem Scheitern ihres Brexit-Deals im Parlament den überparteilichen Kompromiss


In Berlin demonstrierten Tausende Demonstranten für den Umweltschutz


Am Samstag protestieren in Frankreich erneut Gelbwesten Die Politik reagiert mit einem großem Sicherheitsaufgebot


Oberbürgermeister Steffen Scheller (CDU) beklagt die Politik der AfD und fordert eine Distanzierung der Wirtschaft von der Partei


Die Proteste nehmen kein Ende: Erneut versammeln sich zahlreiche "Gelbwesten" in Frankreich um gegen die Politik der Regierung zu demonstrieren