Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
De Maizière: Vorbereitung auf Flüchtlingsströme war nicht gut genug.
clock-icon11.02.2019 - 09:15:41 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Vorbereitung der Bundesregierung auf die Flüchtlingsströme 2015 zu Beginn der CDU-"Werkstattgespräche" zur Flüchtlingskrise als unzureichend kritisiert

Bild: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur Bild: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur

"Im Nachhinein wird man sagen, die Vorbereitung war insgesamt nicht gut genug", sagte der CDU-Politiker am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Alle - auch die Medien und die Politik - hätten sich von Stimmungen leiten lassen. "Die Stimmung im September als die Menschen an den Bahnhöfen gestanden und geklatscht haben, da waren alle Flüchtlinge Heilige.


Nach der Silvesternacht waren alle Flüchtlinge Vergewaltiger." Insgesamt, so der ehemalige Innenminister weiter, hätten sich "alle zu sehr mitreißen lassen". Die Flüchtlingskrise sei aber kein Trauma der CDU, die "Werkstattgespräche" seien gut und nützen der neuen Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer.


"Sie ist freier als die bisherige Parteivorsitzende Angela Merkel, die im Zentrum der Entscheidung war." De Maizière verteidigte die Entscheidung Merkels, denn in der damaligen Stimmung hätte Deutschland harte Bilder gegen Flüchtlinge, beispielsweise Wasserwerfer gegen Flüchtlinge, nicht ausgehalten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), dass die Politik über Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen entscheiden kann, stoßen in der SPD auf heftigen Widerstand


Dass das Innenministerium bei Asyl-Aberkennungen Druck macht, zeigt nun die Beantwortung einer Anfrage der NEOS


SUNNYVALE, California, February 22, 2019 /PRNewswire/ -- JFrog platform incorporates best-of-breed CI/CD technology to drive enterprise DevOps forward, provides users with an integrated DevOps solution JFrog, the DevOps technology leader known for enabling liquid software via continuous update flows, is announcing the strategic acquisition of Shippable, a continuous integration


Berlin - - Querverweis: Die Einladung liegt zusätzlich in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www presseportal de/dokumente abrufbar - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Unsere Politik wird,


HR-Info sendet am Samstag einen hörenswerten Beitrag über US-Evangelikale und deren Beziehungen in die Politik


Die bekannte Ex-Baywatch-Darstellerin kann der Politik beider Männer offenbar wenig abgewinnen


Partei-Urgestein Christoph Chorherr geht Vor seinem Abschied warnt er vor "zu viel Gehässigkeit" in der Politik


Der diesjährige Mobile World Congress (MWC) findet vor dem Hintergrund grundlegender Differenzen zwischen Politik und Technologie statt


US-Bariton Thomas Hampson über die Musikbranche, das Streaming und das Verhältnis von US-Politik und Religion


1989 sah Deutschland die Wirkung „sofortiger, unverzüglicher“ Politik