Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Schneider: Konzept geht über Arbeit in Koalition hinaus.
clock-icon10.02.2019 - 19:11:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, hat verneint, dass seine Partei mit ihrem Sozialkonzept eine Konfrontation mit dem Koalitionspartnern CDU und CSU suche

Bild: Carsten Schneider, über dts Nachrichtenagentur Bild: Carsten Schneider, über dts Nachrichtenagentur

"Wir zeigen, dass es fundamentale Unterschiede zwischen uns und der Union gibt, aber das Konzept geht über die Arbeit in der Koalition hinaus", sagte Schneider der "Welt" (Montagsausgabe). "Die SPD markiert ihre inhaltliche Grundausrichtung für die nächsten fünf bis zehn Jahre." Teil des Konzeptes der SPD sind unter anderem ein "Bürgergeld" statt Hartz IV, mehr Mindestlohn und die Einführung einer Grundrente.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr als ein Drittel der Steuermehreinnahmen in Höhe von 386,5 Milliarden Euro gibt die große Koalition seit 2013 für den Bereich Arbeit und Soziales aus


Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Arbeit der Großen Koalition im Bund gegen Kritik verteidigt


Das von Sozialminister Hubertus Heil (SPD) vorgelegte Konzept einer allgemeinen Grundrente steht in der Großen Koalition vor dem Aus


Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) geht davon aus, dass die SPD ihr Konzept einer Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung in der großen Koalition durchsetzen kann