Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Paritätischer verlangt mehr Selbstbestimmung für Patienten.
clock-icon10.09.2019 - 18:36:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Paritätische Gesamtverband hat "deutliche Nachbesserungen" am Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz (RISG) der Bundesregierung gefordert

Bild: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur Bild: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Mit dem vorliegenden Gesetzentwurf würden Selbstbestimmung und Wahlrecht der Betroffenen eingeschränkt, teilte der Verband am Dienstag mit. "So richtig die Einführung eines Rechtsanspruchs auf außerklinische Intensivpflege ist, so falsch sind die geplanten Einschränkungen des Wunsch- und Wahlrechtes der Betroffenen", sagte Verbandschef Rolf Rosenbrock.


Das könnte Sie auch interessieren:

München - Der "Klimaschutz" erfordert nach Ansicht der etablierten Politik drastische Maßnahmen


Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die Bedeutung der 16 Ministerpräsidenten für die deutsche Politik hervorgehoben


Die Fachhochschule St Pölten erweitert ab dem Sommersemester 2020 ihr Portfolio in den Bereichen Medien & Wirtschaft, Digitale Technologien, Informatik & Security sowie Gesundheit


London - - 81 % glauben, dass hochwertige Handschuhe die Ergebnisse für Patienten beeinflussen - 92 % stimmten zu, dass hochwertige Handschuhe die Sicherheit der Ärzte verbessern - Die Umfrage zeigt, wie wichtig Chirurgen hochwertige Handschuhe zum