Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bericht: Steinmeier versetzt Maaßen in einstweiligen Ruhestand.
clock-icon08.11.2018 - 19:35:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der umstrittene Präsident des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, ist endgültig nicht mehr im Amt

Bild: Überwachungskameras, iStockphoto.com / phbaer Bild: Überwachungskameras, iStockphoto.com / phbaer

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" die Urkunde unterschrieben, mit der Maaßen in den einstweiligen Ruhestand versetzt wird. Dies hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Montag schriftlich bei Steinmeier beantragt. Seehofer hatte erklärt, wegen Maaßens jüngster Äußerungen sei eine vertrauensvolle Zusammenarbeit nicht mehr gewährleistet.


Maaßen hatte in einer Rede vor europäischen Kollegen unter anderem "linksradikale Kräfte" in der SPD bezichtigt, seine Ablösung betrieben zu haben, und die Migrationspolitik der Bundesregierung als naiv kritisiert. Seehofer hatte ihn bereits am Montag von seinen Aufgaben entbunden.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die sächsische und die brandenburgische CDU planen ihre Landtagswahlkämpfe ohne Auftritte des Ex-Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen


Heute wurde ein Bericht von Dr James V Koch, Board of Visitors Professor Emeritus of Economics und President Emeritus der Old Dominion University, zu den geschätzten Auswirkungen von Braidy Industries („Braidy“) auf die Wirtschaft des Commonwealth of Kentucky veröffentlicht


Berlin - Am Freitag, 26 April 2019, erscheint die neue Ausgabe von BILD POLITIK


Deutschlands Botschafterin in Washington Emily Haber hat laut eines Zeitungsberichts im März in Briefen an mehrere US-Kongressabgeordnete und Senatoren dafür geworben, die Politik gegen Russland nicht zu verschärfen und sich auch für die Ostseepipeline Nord Stream 2 starkgemacht