Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Diesel-Züge: Bahnbranche erwartet schärfere Schadstoff-Grenzwerte.
clock-icon11.02.2019 - 20:19:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Bahnbranche stellt sich auf schärfere Grenzwerte für Züge mit Dieselmotoren ein

Bild: Lok auf Gleisanlage, über dts Nachrichtenagentur Bild: Lok auf Gleisanlage, über dts Nachrichtenagentur

"Ich erwarte, dass es auch für Diesel-Lokomotiven und -Triebwagen verschärfte Auflagen geben wird, was den Schadstoffausstoß angeht", sagte Susanne Henckel, Präsidentin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehrs (BAG-SPNV), der "Welt" (Dienstagsausgabe).


Die BAG-SPNV bündelt alle Besteller von regionalem Schienenverkehr im Land. Dieselzüge werden vor allem im Regional- und Frachtverkehr auf nicht elektrifizierten Strecken eingesetzt. 40 Prozent des knapp 34.000 Kilometer langen deutschen Schienennetzes ist nicht elektrifiziert. "Die Frage, wie Züge mit Dieselantrieb durch saubere Varianten ersetzt werden können, wird für die Branche immer wichtiger", so Susanne Henckel, die auch Geschäftsführerin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) ist.


"Noch fahren die Dieseltriebwagen bis mitten in die Städte. Wenn das aus Gründen des Umwelt- und Gesundheitsschutzes nicht mehr geht, haben wir ein Problem." "Es wird den Menschen kaum zu vermitteln sein, dass sie mit alten Diesel-Pkw einem Fahrverbot unterliegen, Diesel-Züge aber weiter in die Zentren fahren dürfen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der ehemalige Telekom-Vorstand und jetzige FDP-Bundestagsabgeordnete Thomas Sattelberger hat Zustand und Rituale in der Politik scharf kritisiert


München - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Die Preisschere zwischen Benzin und Diesel öffnet sich weiter


Katarina Barley, Bundesjustizministerin und Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl im Mai, hat früher gedacht, dass sie nicht für die Politik gemacht hat


Hamburg - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Shell hat sein erstes Universal Nachfüllöl auf den Markt gebracht, das für Pkw-Diesel- und Benzinmotoren verwendet werden kann


Der Verkehrsminister hatte mit Verweis auf Lungenärzte schwächere Grenzwerte gefordert


Sturmböen mit bis zu 95 km/h möglich DWD gibt Warnung heraus, Metronom verlangsamt Züge


Nach "Eberhard" droht "Franz" den Zugverkehr in Deutschland durcheinander zu bringen: Die Bahn warnt, dass das neue Sturmtief mit Böen von bis zu 100 km/h zu Verspätungen und Ausfällen führen könnte - vor allem im Nordwesten


Vereinsführung plädiert für schnellen Umzug ins Gewerbegebiet und plant Gespräche mit der Politik


Politik ist kein Fußballspiel Nach der zweiten Abstimmungsniederlage von Premierministerin Theresa May im britischen Parlament deutet aber vieles auf eine Verlängerung des Austritttermins hin - wenig wahrscheinlich ist, dass die Parlamentarier im Unterhaus heute für einen harten Brexit ohne Vertrag stimmen werden


Während die Treibhausgase steigen und jährlich Klimarekorde gebrochen werden, scheint die Politik in eine Handlungsstarre verfallen zu sein