Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bedeutung von Erwerbstätigkeit als Haupteinkommensquelle gestiegen.
clock-icon11.07.2019 - 08:56:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Bedeutung von Erwerbstätigkeit als Haupteinkommensquelle ist in Deutschland in den vergangenen Jahren gestiegen

Bild: Arbeiter Gleisanlage, über dts Nachrichtenagentur Bild: Arbeiter Gleisanlage, über dts Nachrichtenagentur

Während im Jahr 2000 noch 41 Prozent ihren Lebensunterhalt hauptsächlich durch ihre Erwerbstätigkeit bestritten, waren es im vergangenen Jahr 47 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag anhand von Ergebnissen des Mikrozensus mit. Für 24 Prozent waren im Jahr 2018 Einkünfte von Angehörigen die Haupteinkommensquelle, verglichen mit 30 Prozent im Jahr 2000.


Weitere 22 Prozent lebten hauptsächlich von Renten- und Pensionszahlungen. Für sieben Prozent der Bevölkerung waren öffentliche Leistungen die Haupteinkommensquelle. Nur knapp ein Prozent der Bevölkerung finanzierte den Lebensunterhalt überwiegend durch das eigene Vermögen. Bei diesen Einkommensarten gab es im Vergleich zum Jahr 2000 nur marginale Veränderungen.


Im regionalen Vergleich hatten Renten- und Pensionszahlungen in den neuen Ländern (einschließlich Berlin) ? bedingt durch den höheren Anteil älterer Menschen ? im Vorjahr als Haupteinkommensquelle mit 27 Prozent eine größere Bedeutung als im früheren Bundesgebiet (21 Prozent). Einkünfte von Angehörigen waren in den ostdeutschen Bundesländern für 18 Prozent der Bevölkerung die Quelle des überwiegenden Lebensunterhalts, im früheren Bundesgebiet dagegen für 26 Prozent, so die Statistiker.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Während Sparer im Zuge der Nullzinspolitik der Europäischen Politik kaum noch Zinsen auf ihre klassischen Anlageformen erhalten, sind die Dispo- und Überziehungszinsen von Banken weiterhin hoch


Kurz vor Beginn der G20-Konferenz \"Compact with Africa\" in Berlin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Bedeutung der Entwicklungszusammenarbeit hervorgehoben


NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) setzt darauf, dass die Teilnehmer an den Schülerprotesten für mehr Klimaschutz auch in die Politik einsteigen


Köln - Laschet hofft, dass Freitagsdemonstranten in die Politik einsteigen NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) setzt darauf, dass die Teilnehmer an den Schülerprotesten für mehr Klimaschutz auch in die Politik einsteigen