Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Diesel-Affäre: Mehrheit unzufrieden mit Regierung.
clock-icon11.10.2018 - 18:41:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Bilanz der Bundesregierung aus Sicht der Bürger fällt laut einer aktuellen Umfrage in der Diesel-Affäre mehrheitlich negativ aus

Bild: Auspuff, über dts Nachrichtenagentur Bild: Auspuff, über dts Nachrichtenagentur

Demnach sind 82 Prozent der Befragten weniger oder gar nicht zufrieden mit den Anstrengungen der Bundesregierung bei der Nachrüstung und dem Umtausch älterer Dieselfahrzeuge. Lediglich 10 Prozent der Befragten zeigen sich mit den Anstrengungen der Bundesregierung bei diesem Thema zufrieden bzw. sehr zufrieden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bis Ende des vergangenen Jahres haben 144 000 Diesel-Fahrer ihre Rechtsschutzversicherung für eine Klage gegen die Hersteller oder Händler ihres Autos genutzt


Die EU und Österreichs Regierung haben auf die Forderung von US-Präsident Donald Trump, IS-Kämpfer aus Syrien zurückzunehmen und in Europa vor Gericht zu stellen, zurückhaltend bis ablehnend reagiert


Diesel aus Bagger abgezapft


LPI-GTH: Diesel-Diebe


Ein Viertel der deutschen IS-Kämpfer besitzt eine weitere Staatsbürgerschaft – die Regierung will sie ausbürgern und so ihre Rückreise verhindern


WIEN Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) am 22 Jänner entschieden hat, dass der Karfreitag für alle Arbeitnehmer in Österreich als Feiertag gelten muss, ist die Regierung unter Zugzwang


Wien Die Steuerreformpläne der Regierung könnten dazu führen, dass mittlere Einkommen leer ausgehen


Der 25 Zusatzartikel der US-Verfassung erlaubt es dem Vizepräsidenten und einer Mehrheit der Minister, den Präsidenten abzusetzen


Am Montag hat Bundespräsident Ueli Maurer das neue Geschäftsflugzeug für die Schweizer Regierung in Empfang genommen


Die ehemalige israelische Außenministerin Tzipi Livni von der Mitte-Partei Hatnua zieht sich aus der Politik zurück