Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Grüne fordern neue Indikatoren für Wohlstandsmessung.
clock-icon11.02.2019 - 09:06:41 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Bundestagsfraktion der Grünen zweifelt am Bruttoinlandsprodukt (BIP) als Wohlstandsmesser

Bild: Wohlhabende Senioren, über dts Nachrichtenagentur Bild: Wohlhabende Senioren, über dts Nachrichtenagentur

"Die Gleichung `Wachstum gleich Wohlstand` geht nicht mehr auf", sagte Kerstin Andreae, wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen-Bundesfraktion, dem "Handelsblatt". Das BIP zeige nicht, "wie sich die Einkommens- und Lebensverhältnisse in Deutschland unterscheiden, ob es gute und chancengleiche Bildung gibt, wie die digitalen Herausforderungen bestritten werden, oder wie hoch unser ökologischer Fußabdruck ist", kritisierte Andreae.


Als Alternative wollen die Grünen am Montag ihren dritten Jahreswohlstandsbericht vorlegen, der das BIP um jeweils zwei ökonomische, ökologische, soziale und gesellschaftliche Indikatoren ergänzt. Der Bericht soll ein realistischeres Bild von der Wohlstandsentwicklung in Deutschland geben, berichtet das "Handelsblatt".dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) will nach der Empörung über seinen jüngsten Post seine Facebook-Aktivitäten bis zur Europawahl am 26


Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, DE0008430026


Hamburg - Mehr als 50 Prominente aus Politik, Kultur und Wirtschaft unterstützen die große BRIGITTE-Kampagne gegen den Pay Gap zwischen Frauen und Männern, darunter Robert Habeck, Wolke Hegenbarth, Julia Jäkel, Guido Maria Kretschmer, Fränzi Kühne, Ildikó von Kürthy, Motsi Mabuse, Sahra


Oldenburg - Gedächtnislücken, Konzentrationsschwierigkeiten, anfängliche Demenz bis hin zum Morbus Alzheimer sind heute Angstthemen der Gesellschaft