Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Katholische Jugend will Männerbünde aufbrechen.
clock-icon14.09.2018 - 00:09:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Bundesvorsitzende des "Bundes der Deutschen Katholischen Jugend" (BDKJ), Lisi Maier, hält "Männerbünde" innerhalb der katholischen Kirche dafür verantwortlich, dass Kindesmissbrauch nicht aufgeklärt werde

Bild: Katholischer Pfarrer in einer Messe, über dts Nachrichtenagentur Bild: Katholischer Pfarrer in einer Messe, über dts Nachrichtenagentur

"Das sind etwa Karrierenetzwerke, bei denen sich die Teilnehmer gegenseitig unterstützen. Diese Netzwerke verhindern Aufklärung, also muss man sie aufbrechen", sagte Maier der "Welt". Außerdem fordert sie, dass die größere Macht der Geistlichen in der Kirche im Vergleich zu den Laien zurückgedrängt werden solle.


Angesichts der Zahlen zum Missbrauch durch katholische Kirchenvertreter in Deutschland äußerte Maier Verständnis für einen Vertrauensverlust in die Kirche. "Es ist nur verständlich, dass Eltern, aber auch Kinder und Jugendliche selbst, das Vertrauen in die Kirche verlieren", sagte Maier. Kritisch sieht Maier die Art und Weise, wie sich die katholische Kirche mit dem Thema Sexualität umgehe: "Man muss sich stärker mit dem Thema Sexualität, auch mit der kirchlichen Sexualmoral auseinandersetzen.


Derzeit wird Sexualität tabuisiert und totgeschwiegen." Dementsprechend forderte Maier Veränderungen in der Ausbildung der Priester: "Das Thema Sexualität spielt im Priesterseminar eine zu geringe Rolle", sagte die BDKJ-Vorsitzende. Als "wichtigen Schritt" bewertet Maier, dass Papst Franziskus die Leiter aller Bischofskonferenzen zum Thema sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche einberufen habe.


"Nach den Veröffentlichungen in den USA, Irland, Australien und jetzt auch Deutschland wird deutlich, dass weltweit strukturelle Veränderungen passieren müssen." Der BDKJ hat 660.000 Mitglieder und ist der Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der deutsche Kardinal Gerhard Ludwig Müller, bis 2017 als Präfekt der Glaubenskongregation in Rom oberster Wächter über die katholische Lehre, kritisiert die Entwicklung der römisch-katholischen Kirche unter Papst Franziskus


Die massive Ausweitung des Deutschen Alpenvereins (DAV) mit immer neuen Kletterhallen sorgt unter privaten Investoren und nun auch in der Politik für Kritik


Was bei Unternehmen Greenwashing, sind in der Politik die "Anreize"


Von wegen machtlos: Belgiens Jugend geht jeden Donnerstag zu Zehntausenden auf die Straße


Die USA stoßen mit ihrer Politik unter Präsident Trump ihren Verbündeten regelmäßig vor den Kopf und sorgen für reichlich Unsicherheit


Paris (dpa) Fast auf den Tag genau drei Monate nach Beginn der „Gelbwesten“-Proteste in Frankreich haben erneut Tausende Menschen gegen die Politik der Regierung demonstriert


Auf dem bevorstehenden Gipfel im Vatikan zum Thema sexuelle Gewalt muss sich die katholische Kirche aus ihrem Gefängnis von Schweigen und Verharmlosung befreien


Michael Krons ärgert sich über die zu kurze Verweildauer von Politik in den Mediatheken und freut sich über nachrichtentisch de


Kanzler bezeichnet Drohungen gegen NATO-Partner als erfolgreich und lobt Trump für auch für Israel- und Nordkorea-Politik


Zum 14 Mal in Folge sind in Paris tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Politik von Präsident Emmanuel Macron zu demonstrieren