Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
CSU-Kreisverband Passau-Land fordert Seehofers Rücktritt.
clock-icon16.10.2018 - 16:35:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die CSU im Landkreis Passau fordert als Konsequenz aus dem historischen Absturz der CSU bei den Landtagswahlen in Bayern eine Erneuerung der Parteispitze, konkret den Rücktritt des Parteivorsitzenden Horst Seehofer und des Generalsekretärs Markus Blume

Bild: CSU-Logo, über dts Nachrichtenagentur Bild: CSU-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Drei Stunden lang hätten rund 50 Vertreter des Passauer Kreisverbandes und der Ortsverbände in der Region am Montagabend das Wahlergebnis analysiert und diskutiert, sagte der Passauer Kreisvorsitzende und stellvertretende Landrat des Landkreises Passau, Raimund Kneidinger, der "Passauer Neuen Presse" (Mittwochsausgabe).


Das Meinungsbild der Mitglieder sei eindeutig gewesen. "Die CSU muss wieder näher an den Menschen, das war immer unsere Stärke, da wollen wir wieder hin", so Kneidinger. Dafür brauche es eine programmatische Neuausrichtung der Partei mit der entsprechenden Themensetzung. Dazu müsse die Parteispitze erneuert werden.


Im Landkreis Passau habe man die Arbeit von Seehofer und Blume sehr geschätzt, aber personelle Konsequenzen seien "für eine Änderung der Parteistruktur notwendig", so Kneidinger. Das habe man auch so an die Parteispitze weitergegeben. In der Wahrnehmung der CSU-Vertreter des Passauer Landes sei der Unionsstreit zwischen Parteichef Seehofer und Bundeskanzlerin Merkel ausschlaggebend für die schlechten Wahlergebnisse gewesen.


"Man ist danach einfach zur Tagesordnung übergegangen, und das hat der Wähler quittiert", gibt Kneidinger die Meinung der Kreisvorstandschaft wieder, die sich außerdem dafür ausgesprochen habe, eine "bürgerliche Koalition mit den Freien Wählern" anzustreben.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber (CSU), will nach der Europawahl nicht mit rechten Parteien zusammenarbeiten


Der neue Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, hat CDU und CSU aufgerufen, die neuen Gruppierungen in beiden Parteien überflüssig zu machen


Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) streben eine Grundgesetzänderung an, um einem mutmaßlichen Auseinanderdriften der Lebensverhältnisse in Stadt und Land entgegenzuwirken


Die britische Premierministerin Theresa May will die Irland-Frage mit der EU neu verhandeln, aber auch Gespräche mit den politischen Parteien im eigenen Land darüber führen


Sollte es noch Bürgerliche in der AfD geben, so müssten diese jetzt austreten und "die Nazis" in der Partei alleinlassen, fordert CSU-Chef Söder beim Aschermittwoch in Passau


CSU mal anders: Beim Politischen Aschermittwoch in Passau experimentieren die Christsozialen mit Tiefgang statt Tabubruch


Neue Tonlage in Passau: Statt sich über Probleme mit Flüchtlingen zu erregen, grenzt sich die CSU scharf von der AfD ab


PASSAU  CSU-Chef Markus Söder hat gemäßigte Mitglieder der rechtspopulististischen AfD zum Austritt aus der Partei aufgerufen


PASSAU  Bayerns Ministerpräsident, CSU-Chef Markus Söder hat knapp drei Monate vor der Europawahl vor einem Erstarken der europafeindlichen Kräfte gewarnt  


Wie war das noch? Die Politik tönte es großspurig Land auf Land ab nach der Finanzkrise? Kein Steuerzahlergeld mehr für Bankenrettungen? Aber was soll´s