Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
CSU-Kreisverband Passau-Land fordert Seehofers Rücktritt.
clock-icon16.10.2018 - 16:35:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die CSU im Landkreis Passau fordert als Konsequenz aus dem historischen Absturz der CSU bei den Landtagswahlen in Bayern eine Erneuerung der Parteispitze, konkret den Rücktritt des Parteivorsitzenden Horst Seehofer und des Generalsekretärs Markus Blume

Bild: CSU-Logo, über dts Nachrichtenagentur Bild: CSU-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Drei Stunden lang hätten rund 50 Vertreter des Passauer Kreisverbandes und der Ortsverbände in der Region am Montagabend das Wahlergebnis analysiert und diskutiert, sagte der Passauer Kreisvorsitzende und stellvertretende Landrat des Landkreises Passau, Raimund Kneidinger, der "Passauer Neuen Presse" (Mittwochsausgabe).


Das Meinungsbild der Mitglieder sei eindeutig gewesen. "Die CSU muss wieder näher an den Menschen, das war immer unsere Stärke, da wollen wir wieder hin", so Kneidinger. Dafür brauche es eine programmatische Neuausrichtung der Partei mit der entsprechenden Themensetzung. Dazu müsse die Parteispitze erneuert werden.


Im Landkreis Passau habe man die Arbeit von Seehofer und Blume sehr geschätzt, aber personelle Konsequenzen seien "für eine Änderung der Parteistruktur notwendig", so Kneidinger. Das habe man auch so an die Parteispitze weitergegeben. In der Wahrnehmung der CSU-Vertreter des Passauer Landes sei der Unionsstreit zwischen Parteichef Seehofer und Bundeskanzlerin Merkel ausschlaggebend für die schlechten Wahlergebnisse gewesen.


"Man ist danach einfach zur Tagesordnung übergegangen, und das hat der Wähler quittiert", gibt Kneidinger die Meinung der Kreisvorstandschaft wieder, die sich außerdem dafür ausgesprochen habe, eine "bürgerliche Koalition mit den Freien Wählern" anzustreben.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat Chinas Geschäfte und Politik auf dem afrikanischen Kontinent scharf kritisiert


München - Geplante Themen: China - Die Weltmacht auf dem Weg nach Westen "ttt" fragt, wie das Land unser Leben, unsere Gesellschaft und unsere Politik bestimmen wird Wir unterschätzen Chinas Macht, schreibt Frank Sieren in seinem aktuellen Buch "Zukunft? China!"


Ob allen Beteiligten – nicht nur den Parteien – wirklich schon klar ist, welches Megawahlereignis für ganz Europa die Wahlen in 27 Mitgliedsstaaten der EU sind? Ganz anders als alle Wahlen zum Parlament der EU, die es schon gab? Warum ganz anders? Weil es diesmal um die Meinungen in den Nationalstaaten nicht um die Politik Der Beitrag Demoskopischer Parteien-Pegel am Jahresanfang erschien


Berlin - Hermann Gröhe, der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat den Rücktritt des Präsidenten der Weltbank, Jim Yong Kim, kommentiert


The-Killers-Sänger Brandon Flowers kritisiert in dem Song „Land Of The Free“ US-Präsident Donald Trump und dessen Politik Seit ihrem bisher letzten Album WONDERFUL WONDERFUL 2017 haben die Killers keine weiteren Songs veröffentlicht


Fast alle Parteien fordern Elemente direkter Demokratie auf Bundesebene - so soll das Misstrauen in die Politik abgebaut werden


Innen-Staatssekretär Stephan Mayer (CSU) erläutert Seehofers Plan, die Asylgesetzgebung zu verschärfen: Straffällig gewordene Migranten müssten leichter in Abschiebehaft oder Ausreisegewahrsam kommen


Ein weitreichender Online-Angriff entsetzt die Politik im Land


Der US-Oberst a D Douglas MacGregor hat in einem Interview mit dem TV-Sender Fox News ein ernsthaftes Problem für Russlands Politik in Syrien vorausgesagt, das seiner Ansicht nach nach dem Abzug der US-Truppen aus dem Land entstehen soll


Der Vorfall in Amberg beschäftigt die Politik: Laut dem designierten CSU-Chef Markus Söder denken Union und SPD über Konsequenzen für straffällige Asylbewerber nach