Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Betriebsrenten: Junge Union unterstützt SPD-Forderung.
clock-icon06.12.2018 - 01:32:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Junge Union (JU) unterstützt die Forderung der SPD, Betriebsrentner zu entlasten

Bild: Stellenmarkt, Fotolia.com / Klaus Eppele Bild: Stellenmarkt, Fotolia.com / Klaus Eppele

Die Nachwuchsorganisation der CDU will auf dem bevorstehenden Parteitag in Hamburg einen entsprechenden Antrag stellen. "Wir unterstützen Pläne, private und betriebliche Altersvorsorge attraktiver zu gestalten und fordern die Abschaffung doppelter Sozialabgaben auf die private und betriebliche Altersvorsorge", sagte JU-Vorsitzender Paul Ziemiak den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).


Es sei richtig, über die gesetzliche Rente hinaus für das eigene Alter vorzusorgen. Auch die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU will die Belastung von Betriebsrenten durch Sozialabgaben reformieren und hat für den Parteitag einen entsprechenden Antrag gestellt. SPD-Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles hatte am Mittwoch angesichts der hohen Rücklagen der gesetzlichen Krankenkassen gefordert, Betriebsrenten zu stärken.


Konkret verlangte sie einen Freibetrag und eine Halbierung der Beitragssätze. Bis jetzt zahlen Rentner, die gesetzlich krankenversichert sind und Einkommen aus einer Betriebsrente oder einem Versorgungswerk erhalten, auf dieses Einkommen oft den vollen Krankenkassenbeitrag. Für Einkünfte aus der gesetzlichen Rentenversicherung wird nur der halbe Kassenbeitrag fällig.


Das könnte Sie auch interessieren:

Angesichts der ausstehenden Entscheidung von US-Präsident Donald Trump über Einfuhrzölle auf europäische Autos hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) das Weiße Haus vor einer Gegenreaktion durch die Europäische Union gewarnt


Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat CDU und CSU aufgerufen, das Klimaschutzgesetz aus dem Hause seiner Parteigenossin, Bundesumweltministerin Svenja Schulze nicht länger zu blockieren


Bürger und Politik in Saalfelden sind sich einig: Die Innenstadt braucht mehr Leben und weniger Verkehr


Halle - Sachsen-Anhalts Arbeitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD) hat in einem Gastbeitrag für die Mitteldeutsche Zeitung angekündigt, dass Weißenfels im Zuge des Strukturwandels zu einer Schwerpunktagentur der Bundesagentur für Arbeit werden soll


Union hat seit 18 Spielen in der Alten Försterei nicht mehr verloren


Tzipi Livni verlässt die israelische Politik Das Land verliert eine ehrliche und kämpferische Politikerin, der Prinzipien wichtiger waren als schöne Worte und Allianzen


Die Forderung an die Bundesregierung soll heute im NÖ Landtag beschlossen werden, Apothekerkammer wehrt sich


Angesichts der belasteten EU-USA-Beziehungen glaubt US-Präsident Donald Trump in Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) einen neuen Ansprechpartner in der Europäischen Union gefunden zu haben


Wie geht es dem Plattdeutschen? Darüber hat zum Tag der Muttersprache NDR de mit SPD-Politiker Johann Saathoff gesprochen, der im Bundestag "op Platt" einen AfD-Antrag konterte


Die SPD im Stadtrat verabschiedet sich von der teuren Generalsanierung des Gasteig