Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
SPD verlangt von Maaßen Auskunft zur Causa Petry.
clock-icon10.08.2018 - 09:45:25 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die SPD hat Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zur Aufklärung zu Berichten über ein Treffen mit der damaligen AfD-Politikerin Frauke Petry im Jahre 2015 aufgefordert

Bild: Frauke Petry, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frauke Petry, über dts Nachrichtenagentur

Es müsse "Schluss mit der Geheimniskrämerei" sein, die Fakten gehörten auf den Tisch, sagte Burkhard Lischka, Obmann der SPD im Bundestags-Innenausschuss, der "Welt" (Online-Ausgabe). "Weiter Mauern hilft jetzt nicht mehr." Sonst gebe "es immer neue Vermutungen, Gerüchte und Anschuldigungen, die nicht nur Herrn Maaßen als Person beschädigen, sondern auch das Amt, für das er als Präsident Verantwortung trägt", sagte Lischka.


Der SPD-Innenexperte fragte: "Gab es Treffen? Wenn ja, wie viele? Von wem ging die Initiative aus? Was war Ziel und Inhalt der Gespräche?" Maaßen hat nach Informationen der "Welt" aus Sicherheitskreisen ein Treffen mit der früheren AfD-Vorsitzenden Petry intern zugegeben. Maaßen hatte dem zuständigen Staatssekretär im Bundesinnenministerium in der vergangenen Woche demnach erklärt, er habe Petry getroffen, sie aber weder beraten noch sie vor einer Beobachtung der Partei durch seine Behörde gewarnt, soll der Chef des Inlandsgeheimdienstes gesagt haben.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Das Bundeslandwirtschaftsministerium von Julia Klöckner (CDU) geht beim Tierschutz auf Konfrontation zu Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) und fordert den Abschuss von Wölfen


Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seine Partei davor gewarnt, nach dem Wahl-Debakel der Bayern-SPD auf ein Ende der Großen Koalition zu setzen


Bielefeld - Es ist nicht schön, Andrea Nahles dabei zuzusehen, wie sie den Absturz der SPD erklärt und dabei versucht, die Nerven zu behalten


Kiel - Nach dem Wahldesaster der SPD in Bayern stellen namhafte Genossen in Schleswig-Holstein den Fortbestand der Großen Koalition in Berlin in Frage


Sprachlos, machtlos, planlos: Die SPD-Vorsitzende Nahles ist für den Überlebenskampf ihrer Partei eine Belastung


Aert van Riel über die Wahlniederlage der SPD in Bayern


Der WikiLeaks-Gründer soll wieder Zugang zum Internet bekommen - solange er sich aus der Politik heraushält


Interview: Fraktionschef der SPD im NRW-Landtag über Lehren aus Bayern und die Groko


Raus aus der Groko? Nach dem Wahldebakel in Bayern ist die SPD aufgewühlt


Der künftige Amtsinhaber Mike Schubert (SPD) erreichte am Sonntag zwar das Quorum ohne Not, kann aber nur auf ein Fünftel aller wahlberechtigten Potsdamer bauen