Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
INSA: Grüne stärkste Kraft.
clock-icon11.06.2019 - 22:01:43 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

In der aktuellen Umfrage von INSA für die Bild-Zeitung (Mittwochausgabe) verlieren CDU/CSU (24 Prozent) im Vergleich zur Vorwoche zwei Prozentpunkte

Bild: Grünen-Parteitag 2018, über dts Nachrichtenagentur Bild: Grünen-Parteitag 2018, über dts Nachrichtenagentur

Die SPD (13 Prozent) verliert einen Punkt, die Linke (7,5 Prozent) einen halben Punkt. Die FDP (9 Prozent) gewinnt einen Punkt hinzu, die AfD (13,5 Prozent) einen halben Punkt. Die Grünen (26,5 Prozent) verbessern ihr Ergebnis um eineinhalb Punkte und kommen auf den höchsten jemals in der Sonntagsfrage von INSA für sie gemessenen Wert.


Sonstige Parteien kommen zusammen auf 6,5 Prozent (+ 0,5). Neben einer grün-schwarzen Koalition - unter Führung der Grünen - die auf zusammen 50,5 Prozent kommt, gibt es auch eine parlamentarische Mehrheit für ein grün-rot-rotes Bündnis, das zusammen auf 47 Prozent erreicht. Für die Sonntagsfrage im Auftrag von "Bild" wurden vom 8.


Das könnte Sie auch interessieren:

Im aktuellen INSA-Meinungstrend verlieren CDU/CSU (26,5 Prozent) und FDP (7,5 Prozent) jeweils einen halben Punkt


Osnabrück - Grüne sagen Verteilungskampf ums Wasser voraus Umweltexpertin Hoffmann: Konfliktpotenzial in Niedersachsen - "Schon Verbote bei Beregnung" Osnabrück


Die Niedrigzins-Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) sorgt weiter für Ärger: Vor der Abstimmung des EU-Parlaments über die designierte EZB-Präsidentin Christine Lagarde am Dienstag werden aus der CDU massive Bedenken an der Top-Kandidatin laut


Die Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) hält die Klimaziele der Bundesregierung ohne CO2-Steuer für nicht erreichbar