Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizeigewerkschaft kritisiert Scheuers Überwachungspläne.
clock-icon20.11.2018 - 15:39:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

In der Debatte um eine Kontrolle von Fahrverboten mittels Kameras hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) scharfe Kritik an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geübt

Bild: Andreas Scheuer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Andreas Scheuer, über dts Nachrichtenagentur

Mit seinen Überwachungsplänen betreibe Scheuer "Schadensbegrenzung in eigener Sache", sagte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Betroffen seien von diesen Plänen auch Fahrer von Benzinern. "Das heißt, der Minister kriminalisiert die Autofahrer pauschal und nimmt deren Massenüberwachung in Kauf", so Malchow weiter.


Gleichzeitig werde noch ein "hoher polizeilicher Ermittlungsaufwand für Ordnungswidrigkeiten abgenickt". "Das steht nach unserer Auffassung im Übrigen in einem krassen Missverhältnis zur jahrelangen Debatte über die sogenannte Vorratsdatenspeicherung", so der Polizeigewerkschafter. Da sei eine befürchtete Massenüberwachung "mit großem Eifer verteufelt" worden.


"Und da reden wir über die Ermittlungen schwerster Verbrechen wie Kinderpornografie", so Malchow weiter. Der GdP-Bundesvorsitzende erinnerte Scheuer daran, dass er als Verkehrsminister in erster Linie dafür zuständig sei, Fahrverbote oder Fahrverbotszonen für Dieselfahrzeuge zu vermeiden. Das funktioniere aber nur dann, wenn die Autos so sauber seien, dass die Grenzwerte nicht übertroffen würden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die massive Ausweitung des Deutschen Alpenvereins (DAV) mit immer neuen Kletterhallen sorgt unter privaten Investoren und nun auch in der Politik für Kritik


Was bei Unternehmen Greenwashing, sind in der Politik die "Anreize"


Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will laut eines Medienberichts neben E-Scootern auch Elektro-Boards für den Straßenverkehr zulassen


190215-2-pdnms Vandalismus/gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr in Rieseby


Soviel Zwist unter Verbündeten war selten: Deutsche und Amerikaner liegen bei Iran-Politik, Verteidigungsausgaben und der Gas-Pipeline Nord Stream 2 über Kreuz


Die Iran-Politik, höhere Verteidigungsausgaben und die umstrittene Pipeline Nord Stream 2 – die deutsche Bundeskanzlerin und der amerikanische Vizepräsident haben bei der Sicherheitskonferenz in München viel zu besprechen


Ein Amerikaner hat aus Rache die persönlichen Daten von HIV-Trägern in Singapur veröffentlicht


Gesine Schwan spricht in Ahrensburg über die Auswirkungen der EU-Politik und darüber, wie Bürger aktiv Einfluss darauf nehmen können


Die Politik will Provision für den Verkauf einer Krankenversicherung beschränken


Klima, Umweltschutz, bezahlbare Lebensmittel: Viel steht auf dem Spiel, wenn Regierungen nationalistisch handeln