Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
AfD-Politiker mit Migrationshintergrund wollen Verein gründen.
clock-icon14.03.2019 - 17:09:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Mehrere AfD-Politiker, die einen Migrationshintergrund haben, wollen einen Verein mit dem Namen "Die Neudeutschen" gründen

Bild: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur Bild: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Der Verein setze sich das Ziel, "patriotisch gesinnte Bürger mit Migrationshintergrund" für die AfD zu werben, sagte der AfD-Bundestagsabgeordnete Anton Friesen, einer der Initiatoren des Vereins, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). Es gehe auch darum, gegen das Image der AfD als Partei der Ausländerfeinde anzugehen, so Friesen weiter, der als Russlanddeutscher im Kindesalter nach Deutschland kam.


Der Verein soll am Samstag in Frankfurt am Main gegründet werden. In einem "Neudeutschen Manifest" engagierten sich die Initiatoren für die Bewahrung der "abendländischen Zivilisation" und der deutschen Sprache. Zu den Forderungen der Gruppe gehöre die "Vermittlung einer positiven Identifikation mit der deutschen Kultur und Geschichte im gesamten Bildungswesen", die "Erziehung zum Patriotismus von Anfang an" und eine "umfassende Deislamisierung Deutschlands" und ein "hartes Vorgehen gegen jeglichen Antisemitismus", berichtet die Zeitung weiter.


Das Manifest unterzeichnet habe neben Friesen der AfD-Abgeordnete in der Bremischen Bürgerschaft Alexander Tassis, der einen griechischen Vater hat und in einem Kommentar Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Walter Ulbricht und Adolf Hitler verglich. Unterstützt werde das Projekt auch von den AfD-Politikern Adrian Ochmanski aus Nordrhein-Westfalen und von Emanuel Bernhard Krauskopf, der die Vereinigung "Juden in der AfD" initiierte, berichtet die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Die AfD-Fraktion um Deutschen Bundestag unterstützt den heutigen Welt-Down-Syndrom-Tag, um das Lebensrecht von Menschen mit Down-Syndrom zu bekräftigen


Der ehemalige Telekom-Vorstand und jetzige FDP-Bundestagsabgeordnete Thomas Sattelberger hat Zustand und Rituale in der Politik scharf kritisiert


Frankfurt am Main - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - Hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft feiern Geschäftsstelleneröffnung in Düsseldorf - NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst: "Eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur


Katarina Barley, Bundesjustizministerin und Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl im Mai, hat früher gedacht, dass sie nicht für die Politik gemacht hat


War der Ex-NPD-Politiker Maik Schneider auch an einem Anschlag auf eine Begegnungsstätte in Jüterbog beteiligt? Sein Anwalt will nun das laufende Nauen-Verfahren wegen der neuen Ermittlungen unterbrechen lassen


Ein sächsischer Verein will an Schulen über Extremismus aufklären


Der Verein Yafes Kinderkrebshilfe richtet am Sonnabend, 16


Schwanken zwischen Entsetzen und zarter Hoffnung: Deutsche Politiker sehen die jüngsten Entwicklungen beim Brexit mit Sorge


Manchester Citys Leroy Sane trifft beim Kantersieg gegen seinen ehemaligen Verein Schalke 04


Vereinsführung plädiert für schnellen Umzug ins Gewerbegebiet und plant Gespräche mit der Politik