Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Wirtschaftsminister hält Steuersenkungen für finanzierbar.
clock-icon11.02.2019 - 02:02:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach Auffassung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gibt es im Bundeshaushalt genügend Spielraum, um mit Hilfe von Steuersenkungen die Konjunktur anzukurbeln

Bild: Einkommensteuer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Einkommensteuer, über dts Nachrichtenagentur

"Wir haben alle ein Interesse an einem ausgeglichenen Haushalt und an der schwarzen Null, aber es gibt Spielräume", sagte Altmaier den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). Würde der Solidaritätszuschlag für alle abgeschafft, habe dies eine positive Wirkung. "In welchen Schritten und über welche Zeit dies geschieht, müssen wir bereits in dieser Legislaturperiode klären", forderte Altmaier.


Würden Unternehmen entlastet, entstünden mehr Arbeitsplätze und der Finanzminister könne "weniger sorgenvoll in die Zukunft blicken". Der CDU-Politiker begründete seine Forderung nach Steuersenkungen mit dem internationalen Wettbewerb: "Die USA, Großbritannien und Frankreich haben Steuern bereits stark gesenkt.


Deutschland muss für Unternehmen attraktiv bleiben", sagte Altmaier. Die deutsche Wirtschaft wachse noch, aber nicht mehr so stark wie vermutet, denn der internationale Gegenwind wird stärker. Wichtig sei auch, keine neuen arbeitsrechtlichen Hürden zu errichten. "Mit den richtigen Rahmenbedingungen bekommt der Aufschwung neue Fahrt", zeigte sich Altmaier überzeugt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Tempo bei der Umsetzung des Kohleausstiegs sowie einen neuen Netzplan für 2038 gefordert


Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), dass die Politik über Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen entscheiden kann, stoßen in der SPD auf heftigen Widerstand


Der sowohl in Australien als auch in Kanada gelistete Lithiumproduzent Orocobre (WKN A0M61S / ASX ORE / TSX ORL) hat für die sechs Monate bis Ende Dezember einen Nettogewinn nach Steuern von 24 Mio


Berlin - - Querverweis: Die Einladung liegt zusätzlich in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www presseportal de/dokumente abrufbar - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Unsere Politik wird,


Verwaltung und Politik sehen keinen Bedarf für zusätzliche Parkplätze im Reeshoop-Viertel


HR-Info sendet am Samstag einen hörenswerten Beitrag über US-Evangelikale und deren Beziehungen in die Politik


Die Triebwerke des Space-Shuttle-Programms bringen Phantom Express ins All und steuern geheime Militärsatelliten


Die bekannte Ex-Baywatch-Darstellerin kann der Politik beider Männer offenbar wenig abgewinnen


Partei-Urgestein Christoph Chorherr geht Vor seinem Abschied warnt er vor "zu viel Gehässigkeit" in der Politik


Der diesjährige Mobile World Congress (MWC) findet vor dem Hintergrund grundlegender Differenzen zwischen Politik und Technologie statt