Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
NRW will Tele-Notärzte einführen.
clock-icon11.10.2018 - 11:43:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nordrhein-Westfalen steht vor einem Umbau des Rettungswesens

Bild: Notarzt, über dts Nachrichtenagentur Bild: Notarzt, über dts Nachrichtenagentur

Die Landesregierung bereitet den flächendeckenden Einsatz von Tele-Notärzten vor, also ausgebildeten Notärzten, die nicht mehr persönlich zu Notfällen ausrücken, sondern per Video in die Rettungswagen am Einsatzort geschaltet werden. "Nicht bei jedem akuten Notfall muss eine Notärztin oder ein Notarzt physisch anwesend sein", sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe).


Tele-Notärzte könnten per Video alle erhobenen Messwerte und die Krankengeschichte der Patienten bewerten. "Vor allem für ländliche Regionen birgt dies ein großes Potenzial. Deshalb mache ich mich für eine flächendeckende Umsetzung der Tele-Notarztsysteme in Nordrhein-Westfalen stark", sagte Laumann.


Das könnte Sie auch interessieren:

Aus reinem Populismus vergrub die Politik im Regierungsviertel 243 000 Euro


Hüfner zieht eine Parallele zwischen dem wachsenden Populismus weltweit und dem steigenden Goldpreis, findet einige Argumente, wie opportunistische Politik den Goldpreis nach oben treiben könne 14


Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sieht die Politik in der Pflicht, Fahrverbote für Dieselfahrzeuge wenn irgend möglich abzuwenden


Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, hat die Politik dazu aufgerufen, sich mehr für die ländlichen Regionen in Deutschland zu engagieren


London kurz vor der Eröffnung der Olympischen Spiele: Politik und Polizei haben alle Hände voll zu tun mit Organisation und Absicherung


Einmal richtig ablästern über Politik – dafür ist die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer im saarländischen Karneval nochmal in ihre Rolle als Putzfrau Gretl geschlüpft


Ob Zoo, Eiscafé oder Eifelspaziergang: Menschen in NRW nutzten das frühlingshafte Wetter am Wochenende für Ausflüge ins Freie


Ob Energiewende, Digitalwende oder Bildung: Die Politik greift viel zu stark in wirtschaftliche Entscheidungsprozesse ein


Man achte auf die Feinheiten: Das Neusser Stadtgespräch des Landesbüros NRW der Konrad-Adenauer-Stiftung stand am Freitagabend im Zeughaus unter der Überschrift „Deutschland auf dem Weg zur Digitalnation!“


Ob Zoo, Eiscafé oder Rheinspaziergang: Menschen in NRW nutzen das frühlingshafte Wetter am Wochenende für Ausflüge ins Freie