Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Firmen selten in sozialen Netzwerken auf Personalsuche.
clock-icon14.09.2018 - 10:43:22 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nur die wenigsten Personalabteilungen sind in sozialen Netzwerken aktiv auf der Suche nach geeigneten Kandidaten

Bild: Computer-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur Bild: Computer-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur

Gerade einmal 3 von 10 Personalern (30 Prozent) aus mittelständischen und Großunternehmen geben an, in sozialen Netzwerken wie Xing oder Facebook nach Mitgliedern zu suchen, deren Profil passend für zu besetzende Stellen sein könnte. Das ist das Ergebnis einer Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter Personalverantwortlichen in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern.


Nur jeder vierte Personaler (24 Prozent) in Unternehmen mit 50 bis 99 Mitarbeitern nutzt soziale Netzwerke für die aktive Kandidatensuche, bei Unternehmen mit 100 bis 499 Mitarbeitern ist es bereits jeder Dritte (33 Prozent). Und in Großunternehmen mit 500 oder mehr Beschäftigten geben sogar 44 Prozent der Personalverantwortlichen an, gezielt in Netzwerken potenzielle Bewerber anzusprechen.


Auch zwischen den Branchen gibt es deutliche Unterschiede: Während in der Industrie und bei Dienstleistungsunternehmen rund jede dritte Personalabteilung (32 Prozent) in sozialen Netzwerken auf die Suche geht, sind es bei Handelsunternehmen gerade einmal 18 Prozent.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

London - Wir kündigen heute eine einzigartige Partnerschaft der elf führenden Bier-, Wein- und Branntweinhersteller, die Mitglieder der International Alliance for Responsible Drinking (IARD) sind, mit vier der führenden weltweiten Internet-Plattformen an: Facebook, Snapchat, Twitter und YouTube


Berlin - Zum diesjährigen Weltkindertag am 20 September fordert der Kinderschutzbund (DKSB) die Politik auf, angesichts der erschreckenden Kinderarmut entschlossen gegen die nicht mehr tragbare finanzielle Belastung vieler Familien durch Schulkosten vorzugehen


Rocket Internet SE, DE000A12UKK6


Am 18 September 2018 lud Ostoja "Ossi" Matic, CEO und Gründer von Lucky Car Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft in das Palais Niederösterreich in der Wiener Innenstadt, um beim "gelben Fest" das 10-jährige Lucky Car Jubiläum gebührend zu feiern