Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Prien: Fall Maaßen erzeugt Großes Unbehagen in der Union.
clock-icon20.09.2018 - 16:54:23 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat das Vorgehen der Bundesregierung im Fall Maaßen kritisiert

Bild: CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur Bild: CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Der gesamte Vorgang erzeuge auch innerhalb der Union "ein großes Unbehagen", sagte Prien der "Welt". "Den Verfassungsschutzpräsidenten einerseits abzulösen und ihn gleichzeitig zu befördern" sei für sie nur "schwer verdaulich", so die CDU-Politikerin. Insbesondere die SPD, aber auch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stünden dabei besonders in der Verantwortung.


Seehofer habe seine Position schon zum wiederholten Mal "brachial und ohne Rücksichtnahme auf die Kolaitionspartner durchgesetzt", der SPD sei es dagegen nicht gelungen, "ihren Forderungen hinreichend Nachdruck zu verleihen", sagte Prien. Ein solches Verfahren dürfe sich nicht wiederholen, andernfalls drohe "nicht nur den den Regierungsparteien, sondern der Demokratie insgesamt ein großer Schaden", so Prien.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Stuttgart - Bitter ist für die SPD, dass ihr Ansehen stark vom Dauerstreit in der Union in Mitleidenschaft gezogen wird, den die Kanzlerin nicht mehr befrieden kann


Berlin - Anbei eine aktuelle Pressemitteilung der Partei DIE LINKE: "Die Maßnahmen von SPD und Union reichen bei weitem nicht aus, um die gesetzliche Rente zukunftssicher zu machen


Das letzte Quartal des Jahres hat begonnen Aus diesem Anlass gibt der kanadische Edelmetallexplorer Maple Gold Mines (ISIN: CA5651271077 / TSX-V: MGM), der sein 370 km² großes ‚Douay’-Projekt in Kanada exploriert, ein Update heraus und informiert die Aktionäre über den aktuellen Stand, und über das was noch kommen könnte


Zahlreiche Frauen übten sich am Wochenende im "Gummitwist" und unterstützen, damit die Gesundheitsaktion "Trau dich - fragen hilft!" der European Union of Women Austria (EUWA) und der "Wienerinnen" vor dem Theseustempel im Wiener Volksgarten


Nach dem Verlust der absoluten Mehrheit in Bayern geht die Union in die Offensive


Der Erfolg der Grünen in Bayern zeigt: Sie können die Union in ihren konservativen Kernländern ernsthaft bedrohen


Die SPD hat die Bayern-Wahl nicht wegen des Streits in der Union verloren


Die Kantonspolizei Aargau kann im Fall von der Schiesserei in einem privaten Club in Oberentfelden AG einen ersten Erfolg verzeichnen: Laut der Staatsanwaltschaft wurde ein 32-jähriger Türke verhaftet


Egal ob bayrische Landtagswahl oder 0:3 gegen die Niederlande: Wenn es um die Moderation einer Krise geht, nehmen sich Fußball und Politik nicht viel


Der Fall des vermissten Journalisten Jamal Khashoggi belastet die Beziehungen zwischen den USA und Saudi-Arabien