Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Nahles stellt Barley als SPD-Spitzenkandidatin für Europawahl vor.
clock-icon17.10.2018 - 12:18:23 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

SPD-Chefin Andrea Nahles hat die bisherige Bundesjustizministerin Katarina Barley offiziell als Spitzenkandidatin der Sozialdemokraten für die Europawahl im Mai kommenden Jahres vorgestellt

Bild: Katarina Barley, über dts Nachrichtenagentur Bild: Katarina Barley, über dts Nachrichtenagentur

"Das Präsidium der SPD hat gestern Abend einstimmig beschlossen, dass unsere Bundesjustizministerin Katarina Barley die Spitzenkandidatin auf Platz eins und Udo Bullmann, der Vorsitzende der Fraktion der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament, auf Platz zwei nominiert wird", sagte Nahles am Mittwoch in Berlin.


Sie sei sehr froh über die Entscheidung. "Ich glaube, das wird eine gute Doppelspitze mit viel europapolitischer Kompetenz und Leidenschaft", sagte die SPD-Chefin. Über die Personalentscheidung hatten bereits am Dienstag mehrere Medien übereinstimmend berichtet, Nahles hatte sie aber zunächst nicht bestätigt.


Dennoch hatten sich mehrere SPD-Spitzenpolitiker bereits dazu geäußert. Der frühere SPD-Chef Martin Schulz hatte die Nominierung Barleys als "sehr gute Wahl" begrüßt. Barley sei eine "überzeugte und überzeugende Europäerin, die sich auf meine volle Unterstützung verlassen kann und die einen Kampf für ein Europa der Humanität, der Gerechtigkeit und Solidarität führt", sagte Schulz der "Süddeutschen Zeitung".


Das könnte Sie auch interessieren:

Europa muss nach Ansicht der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles rasch Lehren aus dem bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens ziehen und Arbeitnehmern mehr soziale Sicherheit bieten


Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat den Anbietern von Smartphone-Apps vorgeworfen, die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nur unzureichend umgesetzt zu haben


Der frühere Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) hat von seiner Partei mehr Mut zu grundlegenden Reformen gefordert und Parteichefin Andrea Nahles zugleich hart kritisiert


Nach dem Nein des britischen Parlaments zum Austrittsvertrag mit der EU hat Justizministerin Katarina Barley (SPD) vor einem chaotischen Brexit gewarnt


Die Frauen gingen nicht unvorbereitet in ihre erste Wahl Viele informierten sich in der kurzen Zeitspanne über Parteien und Politik


Europa muss laut SPD-Chefin Nahles Arbeitnehmern mehr soziale Sicherheit bieten


Zu den Unterzeichner gehören etwa Andrea Nahles oder auch Campino: Deutsche Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft haben die Briten in einem offenen Brief zum Verbleib in der EU aufgerufen


Die Solothurner Parteien beginnen über Listenverbindungen für die Wahlen im Herbst zu diskutieren


Katarina Barley, SPD-Spitzenkandidatin zur Europawahl und Justizministerin, spricht über den Brexit, antieuropäische Tendenzen und das Tief ihrer Partei


Die Linke sucht den Schulterschluss mit SPD und Grünen „Wir drei Parteien links der Union stehen in der Pflicht, eine fortschrittliche Regierungsalternative zu ermöglichen“, sagt Parteichefin Katja Kipping beim politischen Jahresauftakt in Berlin