Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Högl ruft Dashcam-Hersteller zu Rücksicht auf Datenschutzregeln auf.
clock-icon15.05.2018 - 19:30:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

SPD-Fraktionsvize Eva Högl hat das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zum Einsatz sogenannter Dashcams begrüßt und die Hersteller solcher Minikameras dazu aufgerufen, geltende Datenschutzregeln zu berücksichtigen

Bild: Autobahn, über dts Nachrichtenagentur Bild: Autobahn, über dts Nachrichtenagentur

"Das Urteil des Bundesgerichtshofs, dass Aufnahmen von Dashcams bei Unfällen im Einzelfall als Beweise im Gerichtsprozess verwendet werden können, begrüße ich ausdrücklich", sagte Högl der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Digitale Aufnahmen solcher Minikameras würden damit einen wichtigen Beitrag zur Rekonstruktion von Unfällen und damit zur Klärung der Schuldfrage leisten können.


"Permanente Aufzeichnungen durch die Dashcams hat der BGH für unzulässig erklärt. In die gleiche Richtung geht die ab dem 25. Mai 2018 anzuwendende Datenschutz-Grundverordnung, die sowohl eine Abwägung der Interessen im Einzelfall vorsieht als auch den Ansatz `Datenschutz durch Technik und Voreinstellungen` verfolgt", sagte Högl.


Die für Rechtspolitik zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete fügte hinzu: "Es kommt jedenfalls auch darauf an, dass die Hersteller der Kameras künftig die Maßgaben des BGH und der Datenschutz-Grundverordnung berücksichtigen." Ob sich darüber hinaus aus dem heutigen Urteil gesetzgeberischer Konkretisierungsbedarf ergebe, werde man sorgfältig prüfen, wenn die schriftlichen Urteilsgründe vorliegen, sagte Högl.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Heilbronn - Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, sieht zu viel Pessimismus in der deutschen Politik


Landau, Helmbachstraße, 15 10 2018, 11 30h Nötigung im Straßenverkehr


Rodendahl, Darfeld, Darfelder Markt/ Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Zeugen gesucht


Summit Partners investiert 67 Millionen in Syncrons Wachstum um Herstellern den Weg in die Servitization zu ebnen Die Investition unterstützt die Vision von Syncron, Hersteller zu befähigen, von reaktiven Break & Fix After-Sales-Service


Der Smartphone-Hersteller hat für Ende Oktober seine zwei neuen Top-Modelle Mate 20 und Mate 20 Pro angekündigt


Hersteller von Android-Geräten für den europäischen Markt sollen künftig eine Gebühr zahlen müssen, um den Google Play Store auf ihren Geräten installieren zu können


Hersteller setzt auf Verkauf via Internet, Online-Services, ergänzende Dienste & Co


Seit April sind verheerende Sicherheitslücken bei Routern der Marke Mikrotik bekannt – vom Hersteller gibt es kein Update


Google kündigt Gebühr für Handyhersteller für Play Store-Lizenz an Hersteller von Android-Geräten für den europäischen Markt sollen künftig eine Gebühr zahlen müssen, um den Google Play Store auf ihren Geräten installieren zu können


unter ihrem neuen Präsidenten Jerome Powell setzt die US-Notenbank ihre Politik der regelmäßigen Zinsanhebungen fort