Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Klingbeil will klares Bekenntnis von AKK zu Merkels Kanzlerschaft.
clock-icon14.03.2019 - 13:07:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil fordert von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ein klares Bekenntnis zu Angela Merkel, um die Spekulationen über einen vorzeitigen Kanzlerinnenwechsel zu beenden

Bild: Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur Bild: Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur

"Diese ständige Aufregung um Einzelpersonen ist nicht gut für die politische Kultur in unserem Land. Frau Kramp-Karrenbauer könnte die Spekulationen mit einem einfachen Bekenntnis zu Angela Merkel sofort beenden", sagte Klingbeil dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben). "Ich finde es unglücklich, dass sie das einfach laufen lässt.


Ich wünsche der Union, dass die Personaldebatten da mal aufhören und sie endlich zur Ruhe kommt." Seit Freitag vergangener Woche gibt es eine Diskussion über eine Ablösung von Angela Merkel als Bundeskanzlerin vor dem Ende der Wahlperiode durch CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Einige konservative Unionspolitiker hatten einen solchen Wechsel im Kanzleramt gefordert, einige sozialdemokratische Abgeordnete wiederum hatten ausgeschlossen, Annegret Kramp-Karrenbauer in einer solchen Situation zur Bundeskanzlerin zu wählen.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der ehemalige Telekom-Vorstand und jetzige FDP-Bundestagsabgeordnete Thomas Sattelberger hat Zustand und Rituale in der Politik scharf kritisiert


Frankfurt am Main - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - Hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft feiern Geschäftsstelleneröffnung in Düsseldorf - NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst: "Eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur


Katarina Barley, Bundesjustizministerin und Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl im Mai, hat früher gedacht, dass sie nicht für die Politik gemacht hat


Für sein Politik-Aus bekommt der bisherige hessische SPD-Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel laut eines Zeitungsberichts ein dickes Trostpflaster von der SPD: Seine Partei hat dafür gesorgt, dass er mit einem Managerposten versorgt wird


Vereinsführung plädiert für schnellen Umzug ins Gewerbegebiet und plant Gespräche mit der Politik


Politik ist kein Fußballspiel Nach der zweiten Abstimmungsniederlage von Premierministerin Theresa May im britischen Parlament deutet aber vieles auf eine Verlängerung des Austritttermins hin - wenig wahrscheinlich ist, dass die Parlamentarier im Unterhaus heute für einen harten Brexit ohne Vertrag stimmen werden


Geht es nach der Anzahl der Mitglieder, bleibt die SPD Platzhirsch unter den Parteien im Kreis Hersfeld-Rotenburg


Während die Treibhausgase steigen und jährlich Klimarekorde gebrochen werden, scheint die Politik in eine Handlungsstarre verfallen zu sein


Die Situation in der Geburtshilfe der Mariahilf Klinik beschäftigt die Politik weiter – doch der Konzern will nicht mehr informieren


Die etablierte Politik, welche in Sachen Klimaschutz nahezu in allen Ländern dieser Welt - so auch in Österreich - gigantischen Nachholbedarf hat, macht auf unterschiedliche Weise mobil gegen den Protest von Schülern gegen diese Versäumnisse