Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Klingbeil sieht sich durch Sarrazin-Entscheidung bestätigt.
clock-icon11.07.2019 - 11:12:52 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Entscheidung der Schiedskommission des SPD-Kreisverbands Charlottenburg-Wilmersdorf begrüßt, den umstrittenen islamkritischen Buchautor Thilo Sarrazin aus der SPD auszuschließen

Bild: Lars Klingbeil, über dts Nachrichtenagentur Bild: Lars Klingbeil, über dts Nachrichtenagentur

"Wir sehen uns in unserer klaren Haltung bestätigt", schrieb Klingbeil am Donnerstagvormittag bei Twitter. Sarrazin habe mit seinen Äußerungen gegen die Grundsätze der Partei verstoßen und ihr Schaden zugefügt. "Rassistische Gedanken haben in der SPD keinen Platz", fügte Klingbeil hinzu. Sarrazin kann noch Einspruch gegen das Urteil einlegen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Entscheidung darüber, wer bei der nächsten Bundestagswahl Kanzlerkandidatin oder Kanzlerkandidat der Grünen wird, werden die Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck unter sich ausmachen


CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat die Grünen und die AfD zu den Hauptgegnern seiner Partei erklärt und wirft beiden Parteien vor, das Land zu spalten


Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat die Entscheidung des US-Autobauers Tesla für einen Standort in Brandenburg auf ein besseres Investitionsklima in Ostdeutschland zurückgeführt


Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat die Entscheidung zur Kennzeichnung von Produkten aus von Israel besetzten Gebieten kritisiert