Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bericht: Syrer bei Anti-Terror-Razzia in Berlin festgenommen.
clock-icon19.11.2019 - 10:20:28 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Spezialkräfte der Polizei haben am Dienstagvormittag in Berlin offenbar einen 26-jährigen Syrer festgenommen

Bild: Festnahme mit Handschellen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Festnahme mit Handschellen, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtet das ARD-Hauptstadtstudio unter Berufung auf Sicherheitskreise. Dem Mann mit Namen Abdullah H. wird demnach vorgeworfen, einen islamistischen Terroranschlag geplant zu haben. Die Ermittlungen werden laut ARD-Hauptstadtstudio vom Generalbundesanwalt geführt. Die Ermittler gehen davon aus, dass Abdullah H.


einen Anschlag mit Sprengstoff verüben wollte und bereits damit begonnen hatte, die Bestandteile für die Herstellung zu besorgen. Ob es bereits einen konkreten Anschlagsplan gab, war zunächst unklar. Abdullah H. war nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios mehrere Monate im Visier der Sicherheitsbehörden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Pfandbriefbanken kritisieren Gesetzesvorhaben in Berlin Der vom Berliner Senat beschlossene Gesetzentwurf zum Mietendeckel für das Land Berlin wird von den Pfandbriefbanken scharf kritisiert: "Die Politik erlaubt sich hier einen Markteingriff, der unangemessen und nicht zielführend ist", betonte Jens Tolckmitt,


Berlin/London - Emarsys, das weltweit größte unabhängige Marketing-Plattform-Unternehmen, ist "Leader" im Bericht "The Forrester Wave:[TM] Cross Channel Campaign Management (Independent Platforms), Q4 2019"


Spezialkräfte der Polizei haben am Dienstagvormittag in Berlin offenbar einen 26-jährigen Syrer festgenommen


Berlin - Berlin - Immer mehr Bundesbürger haben Angst, dass die Politik überfordert ist und dass die Politiker Probleme nicht mehr sauber lösen