Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
27 Prozent der Rentenempfänger zahlten 2015 Einkommensteuer.
clock-icon12.06.2019 - 08:31:51 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Von insgesamt 21,2 Millionen Personen, die im Jahr 2015 in Deutschland Leistungen aus gesetzlicher, privater und betrieblicher Rente erhielten, mussten 27 Prozent (5,8 Millionen Personen) Einkommensteuer auf ihre Renteneinkünfte zahlen

Bild: Einkommensteuer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Einkommensteuer, über dts Nachrichtenagentur

Das Gesamtvolumen der Rentenleistungen lag 2015 bei rund 278 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Davon wurden 43,4 Milliarden Euro oder 16 Prozent tatsächlich besteuert. Die Besteuerung von Alterseinkünften wurde 2005 im Alterseinkünftegesetz neu geregelt.


Kernelement der Neuregelung ist der Übergang von einer vorgelagerten zu einer nachgelagerten Besteuerung der gesetzlichen Renten bis zum Jahr 2040, so das Statistikamt weiter. Demnach werden die Aufwendungen zur Alterssicherung in der Ansparphase schrittweise steuerfrei gestellt und die Leistungen erst in der Auszahlungsphase steuerlich belastet.


Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Der anhaltende Lehrermangel in NRW muss die Politik anhaltend beschämen, weil er weitgehend selbst gemacht ist


Die Denkfabrik Agora hat zusammen mit Forschern der Freien Universität Berlin ein Konzept entwickelt, wonach Heizöl und Erdgas durch einen wirksamen CO2-Preis um 20 Prozent teurer würden


Der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im Juni saison- und kalenderbereinigt um 3,0 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen


Jeder vierte Bundesbürger sieht sich stark oder sehr stark (17 und 7 Prozent) von Greta Thunberg und der \"Fridays-for-Future\"-Bewegung in seinen Einstellungen zu Klima- und Umweltfragen beeinflusst