Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
NRW: Streit unter Nachbarn endet tödlich.
clock-icon02.12.2018 - 21:16:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am Samstagabend ist in einem Mehrfamilienhaus in Köln-Dünnwald ein 55 Jahre alter Anwohner nach einer Auseinandersetzung mit einem 49-jährigen Nachbarn verstorben

Bild: Polizeiabsperrung, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizeiabsperrung, über dts Nachrichtenagentur

Zunächst hatte es im Treppenhaus einen lautstraken Streit zwischen den beiden Männern gegeben, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Zeugenaussagen zufolge stritten sich die Nachbarn in den letzten Jahren immer wieder. Am Tattag hätten sich die beiden Männer erst gegenseitig geschlagen, bevor der Tatverdächtige den 55-Jährigen mit einem Messer angegriffen haben soll.


Die Rechtsmediziner stellten mehrere Stichverletzungen im Oberkörper des 55-Jährigen fest, so die Beamten weiter. Die Obduktion ergab, dass einer der Stiche den Mann tödlich verletzt hat. Der Haftrichter erließ gegen den 49-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl wegen Totschlags.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL NRW: 25 Mai 2019 - Demonstrationsgeschehen in Dortmund - Meldung -1- der Bundespolizei


Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier droht eine Niederlage im Streit um klare Menschenrechtsstandards für die Industrie


Der Streit in der Großen Koalition um die Grundrente spitzt sich zu


BPOL NRW: "Meine Personalien bekommt Ihr nicht!" - Bundespolizei nimmt Mann nach Widerstand fest