Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Zahlreiche Festnahmen bei Großrazzia gegen italienische Mafia.
clock-icon05.12.2018 - 12:44:47 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bei der Großrazzia gegen Angehörige der italienischen Mafiaorganisation `Ndrangheta in Deutschland, Italien, den Niederlanden und Belgien sind am Mittwoch etwa 90 Verdächtige festgenommen worden

Bild: Polizist, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizist, über dts Nachrichtenagentur

Darunter seien auch einige mutmaßliche Haupttäter, teilten die Behörden am Mittag in Den Haag mit. Zudem seien Millionen an Geldern sowie Kokain in größeren Mengen beschlagnahmt worden. Bei der Aktion, die den Decknamen "Operation Pollino" trägt, seien zudem genug Beweise gesammelt worden, um strafrechtlich vorzugehen, so die Ermittler weiter.


Koordiniert wurde die länderübergreifende Aktion von der EU-Justizbehörde Eurojust in Den Haag. In Deutschland lagen die Ermittlungsschwerpunkte in Nordrhein-Westfalen und Teilen Bayerns. Weitere Details zu den Lageerkenntnissen in Deutschland will BKA-Vizepräsident Peter Henzler gegen 15 Uhr in Wiesbaden vorstellen.


Die `Ndrangheta gilt als eine der mächtigsten Mafia-Organisationen der Welt. Ihr Aktionsradius umfasst ganz Europa, Nord- und Südamerika sowie Russland und Australien. Wichtigste Einnahmequellen sind der Drogenhandel sowie die illegale Müllentsorgung.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Steuerlicher Digitalisierungsindex 2018: Italien, Irland und Ungarn sind die attraktivsten Standorte für digitale Geschäftsmodelle in der EU - zumindest aus steuerlicher Sicht / Deutschland auf dem letzten Platz: Leichter Rückgang der Steuerlast reicht nicht, um im Standortwettbewerb mitzuhalten / Zahlreiche Länder


Bei der Großrazzia gegen die italienische Mafia in Deutschland hat es am Mittwoch 14 Festnahmen gegeben


Bei der Großrazzia gegen Angehörige der italienischen Mafiaorganisation `Ndrangheta in Deutschland, Italien, den Niederlanden und Belgien sind am Mittwoch etwa 90 Verdächtige festgenommen worden


Mit einer groß angelegten Razzia sind Ermittler in Deutschland, Italien, den Niederlanden und Belgien gegen Mitglieder der italienischen Mafia-Organisation 'Ndrangheta vorgegangen


Die Behörden in Deutschland, Italien, Belgien und den Niederlanden gehen gemeinsam gegen die italienische Mafia vor


Ermittler in Deutschland, Italien, den Niederlanden und Belgien sind mit einer großangelegten Razzia gegen Mitglieder der italienischen Mafiaorganisation 'Ndrangheta vorgegangen


Polizei und Justiz in Deutschland, Italien, Niederlande und Belgien führen seit dem frühen Morgen Festnahmen und Durchsuchungen gegen mutmaßliche Angehörige der italienischen kriminellen Gruppierung `Ndrangheta durch


Mit einer großangelegten Aktion gehen Ermittler in Deutschland, Italien, Belgien, Spanien und den Niederlanden gegen die italienische Mafia vor


Joachim Löw hatte sich seiner schwarzen Krawatte entledigt, als er über die vorweihnachtliche Bescherung mit Erzrivale Niederlande als Gruppengegner in der Qualifikation zur EM 2020 sprach Doch angesichts der weiteren Kontrahenten Nordirland, Estland und Weißrussland auf dem Weg zur paneuropäischen Endrunde war es nicht so, dass dem Bundestrainer die Luft weggeblieben wäre Löw: "Eigener Stärken bewusst""Man hätte auch Frankreich, Belgien, England oder Spanien bekommen können