Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Wohnhausexplosion im Allgäu: Zwei Tote geborgen.
clock-icon20.05.2019 - 08:48:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bei der Wohnhausexplosion in der Gemeinde Rettenbach am Auerberg im schwäbischen Landkreis Ostallgäu am Sonntag sind zwei Personen ums Leben gekommen

Bild: Feuerwehr, über dts Nachrichtenagentur Bild: Feuerwehr, über dts Nachrichtenagentur

Bei den beiden Toten handele es sich mutmaßlich um den vermissten 42 Jahre alten Bewohner des Hauses und dessen siebenjährige Tochter, teilte die Polizei am Montag mit. Die tote männliche Person wurde demnach am Montag kurz nach Mitternacht in den Trümmern des Hauses gefunden. Am Montagmorgen gegen 07:15 Uhr fanden Einsatzkräfte dann das vermisste Mädchen.


Weitere Personen werden nicht vermisst. Die Unglücksursache war auch am Montagvormittag noch unklar. Die Kriminalpolizei Kempten führt die Ermittlungen. Unterstützt werden die Beamten von einem Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes. Das Haus war am Sonntagmorgen als Folge der Explosion komplett eingestürzt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Böblingen-Dagersheim: Auffahrunfall forderte zwei Leichtverletzte


Essen: Zwei Verletzte nach Auseinandersetzung in einer Gaststätte


Zeugen greifen beherzt ein - Mutmaßlicher Täter nach Brandstiftung festgenommen - Gericht erlässt Unterbringungsbefehl - Zwei Personen leicht verletzt;


Der bekannte Hersteller von Kryptowährungstechnik, BitHarp Group Limited www BitHarp com gibt die Einführung von zwei neuen, hoch leistungsfähigen Mining Rigs mit Flüssigkeitskühlung bekannt


"Die Menschenrechtslage in Venezuela ist katastrophal": Die Vereinten Nationen kritisieren die Regierung von Präsident Maduro scharf - für mehr als 500 Tote und eine verfehlte Sozialpolitik