Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Clan-Kriminalität: Berliner Innensenator für nationale Strategie.
clock-icon07.06.2019 - 16:01:56 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) verlangt ein bundesweites Vorgehen gegen Clankriminalität

Bild: Polizei, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

"Wir brauchen eine nationale Strategie zur Bekämpfung krimineller Clans", sagte Geisel dem "Spiegel". Einen entsprechenden Vorschlag will Berlin in der kommenden Woche bei der Innenministerkonferenz in Kiel einbringen. "Der Staat hat eindeutig zu lange zugeschaut. Politik und Behörden haben die Clans nicht ausreichend bekämpft", so Geisel.


Aktuell befassten sich nur die besonders betroffenen Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen und Berlin intensiv mit dem Thema, so der SPD-Politiker weiter. "Andere Länder müssen das Problem ebenso ernst nehmen: Auch dort investieren Clans illegal erworbenes Vermögen, etwa in Häuser." In Berlin machten es die Behörden kriminellen Clanmitgliedern inzwischen "auf allen Ebenen so ungemütlich wie möglich", etwa mit regelmäßigen Razzien in Shisha-Bars und Spielhallen.


Vor allem aber beschlagnahme die Berliner Justiz Vermögen aus kriminellen Aktivitäten. Hoffnung setzt Geisel in ein Aussteigerprogramm für Clanmitglieder. Dabei spielten Mütter eine wichtige Rolle. "Viele Frauen aus diesen Familien wollen nicht, dass ihre Kinder kriminelle Karrieren einschlagen", so der Innensenator.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Rahmen der Spin-off-Strategie des Landes Niederösterreich und unter Federführung der Technologiefinanzierungs-gesellschaft tecnet equity und dem accent Gründerservice kämpften heuer 12 Teams aus niederösterreichischen Fachhochschulen um die Teilnahme an einem zehntägigen Aufenthalt im Silicon Valley sowie den Besuch der renommierten Berkeley Entrepreneurship Summer School im August


Düsseldorf - Nordrhein-Westfalen setzt zur weiteren Förderung des Tourismus auf eine neue Strategie


Der innenpolitische Sprecher der FDP, Konstantin Kuhle, fordert angesichts der aktuellen Erkenntnisse im Fall Lübcke eine vollkommen neue Strategie beim Umgang mit Rechtsextremismus


Der Berliner Senat hat Eckpunkte für einen gesetzlichen Mietendeckel auf den Weg gebracht


Zürich (awp) - Die Schwyzer Kantonalbank (SZKB) hat festgelegt, mit welcher Strategie sie die Jahre 2019 bis 2022 bestreiten möchte