Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bode-Museum: Sicherheitsmängel begünstigten Goldmünzen-Diebstahl.
clock-icon09.01.2019 - 13:36:43 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Diebstahl einer 100 Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum am 27

Bild: Goldmünzen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Goldmünzen, über dts Nachrichtenagentur

März 2017 wurde durch Sicherheitsmängel begünstigt. Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit" in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ergäben, dass die Alarmsicherung am Einstiegsfenster bereits seit 2013 nicht mehr funktioniert habe. Zwei Mitarbeiter des Museums hätten laut Anklageschrift schon Tage vor dem Diebstahl die Spuren eines ersten Einbruchsversuchs am Fenster entdeckt.


Das Museum habe diesen Einbruchsversuch jedoch nicht bei der Polizei angezeigt, berichtet die Wochenzeitung weiter. Am Donnerstag dieser Woche beginnt vor dem Berliner Landgericht der Prozess gegen drei mutmaßliche Goldmünzen-Diebe und ihren angeblichen Tippgeber, der als Aufseher im Museum arbeitete.


Das könnte Sie auch interessieren:

Sachbeschädigung und Diebstahl an Baustellenabsicherung


Einbruch in Ludwigsburg, Diebstahl in Ludwigsburg


(372) Diebstahl in Freizeitbad geklärt


Diebstahl eines hochwertigen Mercedes


Die Polizei sucht nach einem unbekannten Mann der wegen Diebstahl gesucht wird


Was ist eigentlich TransArts? Das hören Studierende der Transdisziplinären Kunst häufig


Auch die Kunstszene braucht ihre Skandälchen So werden immer dieselben spärlichen Beispiele bemüht, um zu zeigen, dass die Freiheit der Kunst in Gefahr sei


Im Kulturzentrum Rathenow wird im Oktober die Schau „30 Jahre Mauerfall in der Kunst“ gezeigt


Eine Zwischenbilanz im Museum für Islamische Kunst: Was von der Kulturlandschaft Syriens übrig blieb


Eine saugute Geschichte in Bildern - Pigcasso und die Kunst zu überleben