Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Walter-Borjans für Lockerung des Cannabis-Verbots.
clock-icon18.11.2019 - 20:00:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Kandidat für den SPD-Vorsitz, Norbert Walter-Borjans, plädiert für eine Lockerung des Cannabis-Verbots in Deutschland

Bild: Cannabis, über dts Nachrichtenagentur Bild: Cannabis, über dts Nachrichtenagentur

"Die Kriminalisierung des Konsums würde ich in dieser Weise nicht fortsetzen", sagte der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister am Montagabend dem "Redaktionsnetzwerks Deutschland" und dem Fernsehsender Phoenix in Berlin. Walter-Borjans sagte, er halte Cannabis wie auch Alkohol nicht für ungefährlich.


Gefragt sei allerdings ein "realistischer Umgangs mit diesem Thema", sagte Walter-Borjans und verwies auf den häufigen Konsum der Droge. Wenn man wie er aus Köln und dort abends oft unterwegs sei, so der Anwärter für den SPD-Vorsitz, habe man "hin und wieder einen Duft in der Nase".dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

W Clan-Kriminalität: Kontrollen in Elberfeld


Die deutliche Niederlage der SPD-Schwesterpartei Labour bei den britischen Parlamentswahlen zeigt nach Ansicht des neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans, \"wie wichtig in der Politik eine klare Haltung ist\"


Die Mehrheit der Bundesbürger hält die neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken laut einer aktuellen Umfrage nicht für kanzlertauglich


Der neue SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat sich nach einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Co-SPD-Vorsitzenden Saskia Esken zufrieden gezeigt