Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Gepäckdiebstähle bei der Bahn gehen zurück.
clock-icon30.09.2018 - 00:07:45 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Zahl der Taschen- und Gepäckdiebstähle in Zügen und Bahnhöfen der Deutschen Bahn ist deutlich zurückgegangen

Bild: Regionalzug der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur Bild: Regionalzug der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

2017 wurden nach Informationen der "Bild am Sonntag" 31.200 Fälle registriert, 2016 waren es noch 41.700. Auch im ersten Halbjahr 2018 verzeichnete die Bahn einen weiteren Rückgang: 12.170 Diebstähle gab es von Januar bis Juni, im ersten Halbjahr 2017 waren es noch 16.550 Fälle. Sicherheitskräfte der Bahn wurden von der Polizei geschult und gehen seit dem vergangenen Jahr verstärkt in Zivil auf Jagd nach Taschendieben.


Das könnte Sie auch interessieren:

Das Internet der Dinge (IoT), bei dem Unternehmen bisher nicht miteinander verbundene Dinge (wie Uhren, Autos, Kühlschränke, Farmen usw ) mit dem Internet verbinden, um Daten zu sammeln und manchmal Systeme zu automatisieren, sollte unser Leben verändern, indem die Grenzen zwischen der realen Welt und dem Internet fließend werden Doch das IoT hat noch nicht viele Städte in Smart Cities


Die deutsche Regierung erhöht angesichts der Pannen bei der Deutschen Bahn den Druck auf das Management und fordert einen raschen Umbau des Staatskonzerns


In den Aufsichtsräten der DAX-Unternehmen ist die Personalauswahl für die Chefetage nach wie vor Männersache


Der Vergleich zwischen ProSiebenSat 1 (WKN: PSM777) und Netflix (WKN: 552484) ist meines Erachtens sehr interessant, denn er zeigt zwei Unternehmen, die zwar in derselben Branche tätig sind, aber unterschiedlicher nicht sein könnten  Es ist ein Vergleich zwischen einem aufstrebenden globalen Medienkonzern, der an der Spitze der Innovation im Medienbereich steht, und einem strauchelnden lokalen


Die Probleme der Bahn sind grundsätzlich Als Eigentümer muss die Bundesregierung Antworten finden, wohin sie mit dem Unternehmen will


Der Bahn blieb keine Wahl, als Zugeständnisse zu machen – nicht nur wegen des Streiks


Gerade noch konnte die Streik-Kuh vom Eis gezogen werden, da bekommt die Bahn neuen Ärger


Auf einen Erfolg folgt der nächste Tiefschlag Auf die Einigung im Tarifstreit der Deutschen Bahn folgt ein Appell der Bundesregierung: Der Konzern muss sich neu aufstellen


Der Öffentliche Nahverkehr kommt weiter an: Zum elften Mal in Folge konnten die Verkehrsunternehmen im GVH-Verbund das Vorjahresergebnis toppen – über 217 Millionen Kunden waren 2017 mit Bus und Bahn unterwegs


Hochkonjunktur und Niedrigzinsen haben jahrelang die Schwächen von vielen Unternehmen verdeckt