Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bundesregierung: Zahl ins Ausland entführter Kinder steigt.
clock-icon13.03.2019 - 07:20:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Zahl der von einem Elternteil ins Ausland entführter Kinder steigt

Bild: Flugzeug, über dts Nachrichtenagentur Bild: Flugzeug, über dts Nachrichtenagentur

Im vergangenen Jahr leitete das zuständige Bundesamt für Justiz 241 Rückführungsverfahren auf Grundlage des internationalen Haager-Kindesentführungsübereinkommens (HKÜ) ein - 2017 waren es 186 Fälle gewesen. Dies geht aus einer Antwort des Bundesjustizministeriums auf eine Anfrage der AfD im Bundestag hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben) berichten.


Von den 241 Verfahren des Jahres 2018 sind mittlerweile 113 geklärt, 128 Fälle sind noch offen. Nach Einschätzung des zuständigen Bundesamtes nehmen Kindesentführungen zu, weil es mehr Ehen und Lebensgemeinschaften zwischen Menschen unterschiedlicher Nationalität gibt. Dabei sei die Neigung von Vätern und Müttern, nach der Trennung von dem anderen Elternteil den Staat des gemeinsamen Wohnsitzes mit den gemeinsamen Kindern ohne entsprechende Sorgerechtsregelung eigenmächtig zu verlassen, deutlich gewachsen.


Auf Platz eins steht die Türkei. Dort gab es 38 deutsche Anträge auf Rückführung eines Kindes, gefolgt von Polen (22), Frankreich und England/Wales (je 13), Russland (12), Österreich und Italien (je 11), Spanien und USA (je 9) und Portugal (8). Dabei sind Kindesentführungen ins Ausland keine Einbahnstraße - oft werden Kinder auch widerrechtlich nach Deutschland gebracht.


So stellte 2018 Polen 22 Anträge auf Rückführung, es folgten die Schweiz (18), USA (12), Italien (10), Frankreich (8), Russland (6) und die Türkei (5). In der Praxis dürften die Fallzahlen entführter Kinder weitaus höher sein. So werden nur Rückführungsverfahren unter Beteiligung des Bonner Bundesamtes für Justiz erfasst.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Kurz vor dem vierten Jahrestag des Jemen-Krieges appellieren mehrere im Land tätige Nichtregierungsorganisationen an die Bundesregierung, am Exportverbot für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien festzuhalten


Berlin - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat Nachbesserungen am sogenannten Starke-Familien-Gesetz angekündigt


Die kurdische Selbstverwaltung von Nord- und Ostsyrien erhöht den Druck auf die Bundesregierung, deutsche IS-Mitglieder zeitnah zurückzunehmen


Berlin - Das Deutsche Kinderhilfswerk begrüßt im Vorfeld der heutigen abschließenden Bundestagsdebatte über das "Starke-Familien-Gesetz", dass armutsbetroffene Kinder und Jugendliche durch das Gesetz künftig besser unterstützt werden


Hier ein Bild vom Eisessen, da eins vom Strandurlaub: Kinder tauchen einfach so im Instagram-Feed ihrer Eltern auf oder werden von ihnen mit Likes verfolgt


Um ihre Kinder an renommierten Hochschulen in den USA unterzubringen, haben Schauspieler, Investorinnen und Unternehmer hohe Beträge gezahlt


Die Bundesregierung weist Einmischungen der USA in der Digitalpolitik klar zurück


Vor der 5G-Versteigerung steht die Bundesregierung unter Druck


Betrugsskandal um mehrere Hollywoodstars und andere reiche US-Amerikaner: Sie sollen Schmiergeld gezahlt haben, damit ihre Kinder Elite-Unis besuchen dürfen


Kinder, wie die Zeit vergeht! „Take That“ feiern ihr 30-jähriges Jubiläum – und das mit einer großen Tour, die sie auch in den deutschsprachigen Raum führt