Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizei Gütersloh / Geschwindigkeitsmessungen der Polizei.
clock-icon19.09.2018 - 22:26:28 Uhr | presseportal.de

Geschwindigkeitsmessungen der Polizei


Gütersloh - Am 19.09.18 führte der Verkehrsdienst der Polizei Gütersloh auf der Möhlerstraße in Herzebrock-Clarholz in der Zeit von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr Geschwindigkeitsmessungen durch. Leider zeigte sich dabei erneut, dass im Kreis Gütersloh zu schnell gefahren wird.Ein Motorradfahrer wurde mit 127 km/h bei erlaubten 70 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften gemessen, neben einem Bußgeld von 440 Euro erwartet den Fahrer ein Fahrverbot von zwei Monaten sowie zwei Punkte in Flensburg.Bei den Geschwindigkeitsmessungen zur Absenkung des Geschwindigkeitsniveaus waren insgesamt 9 Fahrzeugführer zu schnell, alle übrigen werden ein Verwarngeld zahlen müssen.An einer zweiten Messstelle auf dem Tecklenburger Weg in Herzebrock-Clarholz in der Zeit von 17:45 Uhr bis 18:45 Uhr wurde ein weiterer Motorradfahrer mit 117 km/h bei erlaubten 70 km/h außerhalb geschlossener Ortschaft gemessen.


Ihn erwartet ein Bußgeld von 240 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg. Gegen zwei weitere Motorradfahrer wurde ebenfalls ein Bußgeldverfahren eröffnet, vier weitere Verkehrsteilnehmer werden ein Verwarngeld zahlen müssen.Die Geschwindigkeitskontrollen werden im Kreis Gütersloh konsequent und regelmäßig fortgesetzt, um das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig zu senken.


Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit führt zu schwersten Unfallfolgen!OTS: Polizei Gütersloh newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/23127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_23127.rss2Rückfragen von Medienvertretern bitte an:Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Das könnte Sie auch interessieren:

Auf einer Pressekonferenz hat die Polizei nach der beendeten Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof weitere Details zur Tat bekanntgegeben


Sturz oder Unfall? Polizei sucht Zeugen


Hochzeitskonvoi: Gäste geben Schüsse aus Schreckschusspistole ab; Polizei stellt Pistole und Munition sicher


Schmiererei an Lichtmast in Greifswald - Polizei stellt Täter fest


Ein Mann hat in NRW seinen Sohn mit einem Transporter überfahren


Nach der Geiselnahme mit mehreren Verletzten am Kölner Hauptbahnhof ermittelt die Polizei "in alle Richtungen"


Interview: Fraktionschef der SPD im NRW-Landtag über Lehren aus Bayern und die Groko


Polizei ermittelt in alle Richtungen – auch Anschlag Geiselnehmer hatte Gas-Kartuschen und Waffe


Aufatmen in Köln: Die Polizei hat eine Geiselnahme am Hauptbahnhof nach stundenlanger Anspannung beendet


Seit 18 30 Uhr ist der Kölner Hauptbahnhof von der Polizei wieder freigegeben