Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizeipräsidium Ulm / Region, Bad Ditzenbach ....
clock-icon15.05.2018 - 18:26:26 Uhr | presseportal.de

(GP)(UL)(HDH)(BC) Region, Bad Ditzenbach - Betrügerin gescheitert / Die Polizei warnt vor Betrügern am Telefon und gibt Verhaltenstipps


Ulm - Am Dienstagvormittag klingelte bei einem Mann in Bad Ditzenbach das Telefon. Eine Frau rief an und gab sich als Polizistin aus. Sie berichtete, dass eine enge Bekannte Hilfe benötige und bat um finanzielle Hilfe. Der Mann reagierte richtig und verständigte die Polizei.Immer wieder versuchen Betrüger an das Geld ihrer Opfer zu kommen.


Sie sind dabei sehr einfallsreich und geben sich als Polizisten, Staatsanwälte, Enkel oder andere nahe Angehörige aus.Die Polizei mahnt zur Vorsicht: - Seien Sie vorsichtig bei unbekannten Anrufern. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen oder aushorchen. Legen Sie den Hörer auf, wenn ihnen etwas merkwürdig erscheint.


- Werden Sie angerufen, stellen Sie gezielt Fragen an den Anrufer: Nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen. - Notieren Sie sich, die auf dem Display angezeigte Rufnummer! Achtung: Betrüger können diese Nummern manipulieren. Die Polizei verwendet die 110 nicht für Anrufe! - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen.


- Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter. Sprechen Sie nicht am Telefon über ihre persönlichen oder finanziellen Verhältnisse. - Überprüfen Sie Ihren Eintrag im Telefonbuch. Die Täter suchen dort gezielt nach Einträgen mit Vorname und Adresse. - Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den Anruf.


- Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 oder ihre örtliche Polizeidienststelle an. Nutzen Sie dabei nicht die Rückruffunktion.Wichtige Tipps zum Schutz vor Telefonbetrügern erhalten Sie in der Broschüre "Vorsicht, Abzocke!". Diese finden sie bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle.


Im Internet finden Sie unter der Adresse https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug weitere Informationen zu dem Themenfeld.++++++++++0897964Judith Wolf, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.deOTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Das könnte Sie auch interessieren:

(CW) Nagold - Schwerer Verkehrsunfall nach Überholvorgang auf der L 348 zwischen Wart und Oberhaugstett mit flüchtigem Unfallbeteiligten/ Polizei sucht Zeugen


Polizei rettet Entenküken


Fürth: "Auf Zack" / Polizei überführt 27-Jährigen nach zwei Einbrüchen


(Tuttlingen) Junger Mann schießt aus Wohnung - Polizei und Rettungsdienst im Großeinsatz


Der steirische Hundehalter und seine Begleiterin wurden gegenüber Polizei und Tierrettung ausfallend


Rund 20 Familien wurden von der Polizei vor Beginn der Pfingstferien erwischt


Bei diesem Notruf staunte die Polizei in North Ridgeville (Ohio) nicht schlecht und glaubte zunächst an einen betrunkenen Mann, der halluziniere


30 Jahre nach dem Mord einer Münchner Rucksacktouristin in Nordirland steht der Fall vor der Aufklärung: Zwei Männer seien unter dringendem Tatverdacht festgenommen worden, teilte die örtliche Polizei mit


Die bayerische Polizei macht Jagd auf Schulschwänzer Nicht nur in Memmingen, auch in Nürnberg und München kontrollierten Beamte Familien an Flughäfen - mit unterschiedlichem Ergebnis


Die Polizei hat gegen den Mann, der am Samstag in Saarbrücken an einer Familienfeier zwei Männer getötet und zwei Frauen verletzt hat, Haftbefehl erlassen