Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizeidirektion Worms / Hoher Sachschaden nach Unfallflucht - ....
clock-icon11.10.2018 - 11:01:42 Uhr | presseportal.de

Hoher Sachschaden nach Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen


Ober-Flörsheim - In den frühen Morgenstunden des 10.10.2018 kam es in der Alzeyer Straße 50 in Ober-Flörsheim zu einer Verkehrsunfallflucht. Zwischen 02:00 und 06:00 Uhr wurde der am rechten Fahrbahnrand geparkte PKW des Geschädigten durch eine unbekanntes Fahrzeug erheblich beschädigt. Es enstand ein Sachschaden in Höhe von 7000 EUR.


Hinweise nimmt das Polizeiinspektion in Alzey, Telefon 06731/911 110, entgegen.OTS: Polizeidirektion Worms newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117702 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117702.rss2Rückfragen bitte an:Polizeiinspektion AlzeyTelefon: 06731-911 110 www.polizei.rlp.de/pd.wormsPressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizei trennt Streithähne mit Pfefferspray


Soest - Polizei warnt vor Betrugsmasche


Unfallflucht in Fabrikstraße - Polizei sucht Zeuge


Polizei sucht Zeugen


Wegen der mutmaßlichen Androhung eines Amoklaufs hat die Heilbronner Polizei einen 16-Jährigen festgenommen


Im Zuge der Akion "Gib Acht" führt die Salzburger Polizei aktuell im gesamten Bundesland Geschwindigkeitskontrollen an sensiblen Bereichen wie Bushaltestellen oder Schutzwegen durch


Junge Tatverdächtige in Untersuchungshaft Polizei will Näheres bei Pressekonferenz bekanntgeben


Bei einer Groß-Razzia in einem Gewerbegebiet durchsuchte die Polizei erneut einen Betrieb an der Billstraße – mit Erfolg


Polizei prüft, ob technischer Defekt Feuer verursachte Kriminaltechniker sollen Brandort untersuchen


Bei einer Geschwindigkeitskontrolle zwischen Gränichen und Seon hat die Polizei am Dienstag zwei Autofahrer erwischt, die mehr als 40 km/h zu schnell unterwegs waren