Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Hamburg: Mann stirbt bei Wohnungsbrand.
clock-icon21.11.2018 - 10:46:05 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel ist am späten Dienstagabend ein Mann bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen

Bild: Feuerwehrmann, über dts Nachrichtenagentur Bild: Feuerwehrmann, über dts Nachrichtenagentur

Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Einsatzstelle eintrafen, erkundeten sie Rauch in einer Wohnung im Erdgeschoss eines siebengeschossigen Mehrfamilienhauses, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Nachdem die Wohnungseingangstür gewaltsam geöffnet war, mussten sich die Einsatzkräfte unter Atemschutz durch eine mit Gerümpel vollgestellte Wohnung den Weg bahnen, um diese abzusuchen, so die Polizei weiter.


Zwei Trupps durchsuchten die Wohnung und fanden einen 87-jährigen Mann leblos in einer Zimmerecke liegen. Sofort wurde der Mann ins Freie gebracht, wo der Mann trotz Wiederbelebungsversuche des Notarztes am Unglücksort verstarb, so die Beamten. Mehrere Bewohner der weiteren Wohnungen des Hauses wurden aus dem Gefahrenbereich evakuiert.


Der Leichnam wurde mit einen Rettungswagen in das Institut für Rechtsmedizin transportiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr fanden in der Wohnung keine funktionierenden Rauchwarnmelder vor, sondern lediglich im Treppenhaus außerhalb der Wohnung, so die Polizei weiter. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte über eineinhalb Stunden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Hamburg - Wenige Tage vor der offenbar bevorstehenden Abschiebung eines mutmaßlichen Gefährders aus Göttingen erhebt dessen Anwalt Vorwürfe gegen Niedersachsens Innenministerium


190520-6 Tatverdächtige nach gefährlicher Körperverletzung in Hamburg-Harburg ermittelt - hier: Erledigung Öffentlichkeitsfahndung (siehe dazu PM 190508-3)


LPI-EF: Mann mit mehreren Haftbefehlen


Polizei nimmt Mann nach exhibitionistischen Handlungen im Bereich Damaschkestraße fest