Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Nordrhein-Westfalen: Radfahrer stirbt bei Verkehrsunfall.
clock-icon12.01.2019 - 18:54:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im nordrhein-westfälischen Neuss bei Düsseldorf ist am Samstagmittag ein 60-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen

Bild: Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur Bild: Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur

Gegen 12:48 Uhr meldeten Zeugen einen auf der Fahrbahn liegenden, leblosen Radfahrer auf der Gell`schen Straße im Stadtteil Holzheim, teilte die Polizei am Samstagnachmittag mit. Nach ersten Ermittlungen fuhr der 60-Jährige mit seinem Fahrrad die Gell`sche Straße in Richtung Tokiostraße. In Höhe der Einmündung zur Münchener Straße stürzte der Radfahrer, so die Beamten weiter.


Er wurde vor Ort durch Rettungskräfte reanimiert und im Anschluss in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Dort verstarb der 60-Jährige wenig später, so die Polizei. Hinweise auf Fremdverschulden konnten bislang nicht erlangt werden. Ein internistischer Hintergrund kann nicht ausgeschlossen werden, so die Beamten.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Hünxe - Schwerer Verkehrsunfall mit Kradfahrer


Bad Marienberg-Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss


Verkehrsunfall mit hochwertigem Fahrzeug - Fahrzeugführer flüchtig Verkehrsunfall mit leicht verletztem Motorradfahrer


Mühltal Ortsteil Trautheim: Verletzte Radfahrerin bei Verkehrsunfall - Verursacher flüchtig - Polizei sucht Zeugen


Bei Untersuchungen zum Polizeiskandal von Lügde ist das Innenministerium in NRW auf mehrere Fälle gestoßen, in denen Polizisten des Kindesmissbrauchs verdächtigt wurden


Schwer verletzt hat sich ein 11-jähriger Radfahrer in der Speyerer Schiffergasse


Westfalen - Ein Sturmtief jagt in Nordrhein-Westfalen derzeit das andere: Für Mittwochmorgen hat der Deutsche Wetterdienst erneut eine Unwetterwarnung herausgegeben


Dieser Scherz ist wohl etwas anders gelaufen als geplant: In Nordrhein-Westfalen hat die Polizei einen Zugpassagier aus einer misslichen Lage befreit


Fast 28 500 Flüchtlinge haben in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr eine Arbeit aufgenommen


Köln - Gute Nachrichten für Computerspiel-Freunde in Nordrhein-Westfalen: Die Gamescom bleibt weit über 2019 hinaus in Köln