Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Garmisch-Partenkirchen: 51-Jähriger stirbt bei Bergunfall.
clock-icon11.06.2018 - 11:43:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im Reintal bei Garmisch-Partenkirchen ist am Sonntag ein 51-Jähriger bei einem Bergunfall ums Leben gekommen

Bild: Polizei, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Der als sehr erfahren geltende Mann war an einem noch vom letzten Winter vorhandenen Lawinenkegel mit seinen zwei Söhnen beim Eisklettern gewesen, teilte die Polizei am Montag mit. Bei sommerliche Temperaturen fiel gegen 10:30 Uhr ein Teil des Eisgebildes in sich zusammen und begrub den 51-Jährigen vollständig.


Einer der beiden Söhne wurde teilweise verschüttet. Der unverletzte Sohn setzte einen Notruf ab, nachdem er keine der beiden Personen befreien konnte. Den Bergwachteinsatzkräften gelang es unter großem Aufwand und erheblicher Eigengefährdung, den verletzten Sohn sowie den tödlich Verunglückten zu befreien.


Das könnte Sie auch interessieren:

 Auryn beginnt mit Bohrungen auf Goldprojekt Homestrake Ridge und gibt ein Update des Bohrfortschritts in Committee Bay VANCOUVER, British Columbia


An der Börse schloss die Bay National-Aktie am 03 08 2018 mit dem Kurs von 0,03 USD


Im Reintal bei Garmisch-Partenkirchen ist am Sonntag ein 51-Jähriger bei einem Bergunfall ums Leben gekommen


Interview mit Charles Desjardins von Pistol Bay Mining


Der Langendörfer Simon Berger, gelernter Schreiner, arbeitete ein halbes Jahr als Zivildienstleistender für das Hilfswerk Timion in Jeffreys Bay


Mann rennt gegen verschlossene Tür und weitere Polizeimeldungen aus der Region


Ein scheinbar normales Urlaubsbild vom Strand "Maya Bay" in Thailand sorgt derzeit für Aufsehen


Bei Leidringen haben 400 Quadratmeter Land gebrannt und weitere Polizeimeldungen aus der Region


Hirn aus, Augen auf, Mund zu: Für „Transformers“ ließ Hollywoods oberster Gigantomane Michael Bay seine Effektmaschinerie auf Hochtouren laufen


THUNDER BAY, ON, Aug 2, 2018 /CNW/ - The wealthy doctors who own the Port Arthur Health Centre have once again refused to return to the bargaining table while 65 workers are about to spend an 18th week on a picket line