Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
NRW: 67-Jähriger stirbt nach Arbeitsunfall bei Kartoffelernte.
clock-icon06.08.2018 - 14:49:23 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

In Rhede im nordrhein-westfälischen Kreis Borken ist am Montagmorgen ein 67-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen

Bild: Notarzt, über dts Nachrichtenagentur Bild: Notarzt, über dts Nachrichtenagentur

Der 49-jährige Fahrer eines Traktors hatte mit angehängtem Erntegerät einen Kartoffelacker befahren, als der Anhänger aus noch ungeklärter Ursache in eine Böschung geriet, sich vom Traktor löste und in einen Fluss stürzte, teilte die Polizei mit. Auf dem Anhänger befanden sich vier Personen für die Erntearbeit - darunter der 67-Jährige, der unter das Erntegerät geriet und noch an der Unglücksstelle verstarb.


Das könnte Sie auch interessieren:

Arbeitsunfall in einer Warener Bäckerei - 55-jähriger Mitarbeiter leichtverletzt


"Riegel vor!" Informationsveranstaltungen zur landesweiten Kampagnenwoche der Polizei NRW


BPOL NRW: Bundespolizei Kleve stellt 5,5 Kilo Kokain bei Elten sicher


BPOL NRW: Bundespolizei nimmt notorische Betrügerin fest!


Verbraucherschützer in NRW sehen hohes Einsparpotenzial


NRW und fünf weitere Länder machen sich gemeinsam stark für die Branche


Immer mehr Arbeitnehmer in NRW sind darauf angewiesen, zusätzlich zu ihrer Hauptbeschäftigung noch nebenbei zu arbeiten


NRW will seine wirtschaftlichen Beziehungen mit China vertiefen


Am Samstag kam es auf einer Baustelle am Wiedner Gürtel zu einem Arbeitsunfall, bei dem sich ein 25-jähriger Arbeiter den Unterschenkel brach


Spektakulärer Unfall in NRW: Eine Autofahrerin ist mit zwei Pferden zusammengestoßen