Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Erste Ermittlungsergebnisse nach Angriff auf AfD-Politiker.
clock-icon08.01.2019 - 18:28:43 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach dem Angriff auf den Bremer AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz haben die Behörden erste Ermittlungsergebnisse veröffentlicht

Bild: Polizei, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Nach ersten Vernehmungen und der Sicherung und Auswertung von Videomaterial ermittele man nunmehr wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstagabend mit. Gesicherte Aufnahmen zeigen demnach zwei Personen, die sich dem AfD-Politiker von hinten näherten, eine dritte lief versetzt dahinter.


Einer der Unbekannten schlug den Bremer im Anschluss von hinten nieder, woraufhin er stürzte. Der Abgeordnete erlitt bei dem Vorfall eine stark blutende Kopfverletzung - das Trio flüchtete vom Tatort. Entgegen erster Meldungen konnte der Einsatz eines Schlaggegenstandes auf dem bisher gesicherten Videomaterial allerdings nicht festgestellt werden, so die Behörden weiter.


Das könnte Sie auch interessieren:

Aachen - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Die weltweit erste pflanzliche Alternative zum Nervengift Botulinumtoxin kommt aus Deutschland und heißt Biotulin


Bundespolizeidirektion München: Das erste Jahr der Bundespolizeiinspektion Kempten in Zahlen/ 1 900 unerlaubte Einreisen an der Grenze zwischen Bodensee und Ammergebirge


Kontrollen zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität Gemeinsame Komplexkontrollen an der Bundesgrenze


Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, hat den Umgang der Bundesregierung mit parlamentarischen Auskunftsansprüchen als \"rechtlich pathologisch\" bezeichnet


Bregenz (BRK) – In den kommenden Tagen erscheint die erste Ausgabe des neuen Magazins B zur Information der Bregenzer Bürgerinnen und Bürger und zu ihrer Teilhabe am vielfältigen Geschehen in der Landeshauptstadt


Großbritannien bereitet sich auf einen ungeregelten EU-Austritt vor: Kurz vor einem womöglich entscheidenden Parlamentsvotum legt die Regierung erste konkrete Pläne für den Fall eines Brexits ohne Austrittsabkommen vor


Schwanken zwischen Entsetzen und zarter Hoffnung: Deutsche Politiker sehen die jüngsten Entwicklungen beim Brexit mit Sorge


Die AfD gibt sich demonstrativ unbeeindruckt von drohenden hohen Strafzahlungen wegen illegaler Parteispenden und kündigt notfalls einen Gang


GRAZ Heute (19 15 Uhr) steigt das erste Eishockey-Viertelfinale in Graz


Wie ein Grünen-Politiker die Zahl der Flugreisen begrenzen will