Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizei: Moschee-Angriff bei Oslo war versuchter Terroranschlag.
clock-icon11.08.2019 - 12:53:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach dem Angriff auf eine Moschee in der Nähe der norwegischen Hauptstadt Oslo am Samstag wertet die Polizei die Tat als "versuchten Terroranschlag"

Bild: Einbrecher, iStockphoto.com / sculpies Bild: Einbrecher, iStockphoto.com / sculpies

Das teilten die Ermittler am Sonntag mit. Der festgenommene Tatverdächtige wollte sich demnach zunächst nicht äußern. Der Mann war am Samstag in der Kommune Bærum schwer bewaffnet in die Moschee eingedrungen. Allerdings konnte der Angreifer von einem anwesenden Gläubigen überwältigt werden. Tote gab es bei dem Moschee-Angriff nicht, der Verdächtige wurde festgenommen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Polizei sucht Zeugen nach einem Angriff auf ein 13-jähriges Mädchen in Schwerin


(1111) Nach Angriff auf Busfahrer - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest


Nach dem Angriff auf eine Moschee in der Nähe der norwegischen Hauptstadt Oslo am Samstag wertet die Polizei die Tat als \"versuchten Terroranschlag\"


Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, hat die Ankündigung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) begrüßt, wonach Bund und Länder künftig gemeinsam mehr gegen die Clan-Kriminalität tun wollten