Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Zahl der Toten nach Brandanschlag in Japan steigt auf 33.
clock-icon18.07.2019 - 20:51:00 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach dem Brandanschlag auf ein Animationsstudio im japanischen Kyoto ist die Zahl der Toten auf mindestens 33 gestiegen

Bild: Fahne von Japan, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fahne von Japan, über dts Nachrichtenagentur

Mindestens 35 weitere Personen seien verletzt worden, teilten die lokalen Behörden am späten Donnerstagabend (Ortszeit) mit. Das Feuer in dem dreistöckigen Gebäude war am Donnerstagmorgen gegen 10:30 Uhr (03:30 Uhr deutscher Zeit) ausgebrochen. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus. Ein 41-jähriger Tatverdächtiger soll sich unter den Verletzten befinden.


Der Tatverdächtige habe zudem einen Rucksack mit mehreren Messern dabei gehabt, teilte ein Polizeisprecher mit. Er soll Medienberichten zufolge eine brennbare Flüssigkeit versprüht und diese angezündet haben. Dabei soll er Zeugenaussagen zufolge "ihr werdet sterben" gerufen haben. Die weiteren Hintergründe des Vorfalls waren zunächst weiter unklar.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Ergebnis der gezielten Kontrollmaßnahmen zur Senkung der Zahl der Verkehrsunfalltoten


Die Zahl der Menschen mit Depressionen und psychischen Problemen steigt laut WHO weltweit rasant an


 Die Zahl der vom Unternehmen betriebenen Markenläden für den Verkauf von Cannabis als Genussmittel wird sich bis Anfang September voraussichtlich auf 24 Standorte in ganz Kanada erhöhen  NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN


Pkw beim Auffahren im toten Winkel übersehen