Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Fall Lübcke: Polizei nimmt Verdächtigen fest.
clock-icon08.06.2019 - 19:51:58 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach dem Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) hat die Polizei einen Verdächtigen aus dem privaten Umfeld des getöteten Regierungspräsidenten festgenommen

Bild: Festnahme mit Handschellen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Festnahme mit Handschellen, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf Ermittlerkreise. Der Mann sei am Samstagnachmittag umfassend vernommen worden. Man sei sich sicher, den Täter identifiziert zu haben, berichtet die Zeitung weiter. Auf die Spur des Mannes sei die Polizei durch die umfangreiche Auswertung privater Daten des Getöteten gekommen.


Dazu habe auch die Auswertung seines Mobiltelefons gehört. Offenbar habe es aber auch andere Anhaltspunkte gegeben, die die Ermittler veranlassten, den Mann unter dringendem Tatverdacht festzunehmen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Schon in den vergangenen Tagen hätte sich abgezeichnet, dass der Täter möglicherweise aus dem persönlichen Umfeld des Opfers zu finden sein könnte.


Ein politisches Motiv sei dennoch nicht ausgeschlossen worden, berichtet die Zeitung weiter. Lübcke sei in der Vergangenheit mehrfach von Rechtsextremisten bedroht worden. Die Polizei hätte aber schon früh deutlich gemacht, dass es bisher keine Hinweise darauf gebe, dass die Tat einen rechtsextremistischen Hintergrund haben könnte.


Aus Ermittlerkreisen sei schon am Dienstag zu hören gewesen, man konzentriere sich verstärkt auf das Privatleben des Politikers, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Lübcke war in der Nacht zum Sonntag auf der Terrasse seines Wohnhauses in Wolfhagen-Istha bei Kassel mit einer Schussverletzung am Kopf entdeckt worden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Unerlaubte Filmaufnahmen auf dem Campingplatz Wangerland - dritter angezeigter Fall aufgeklärt - der mutmaßliche Täter gesteht in seiner Vernehmung, Ermittlungen dauern an, Polizei sucht Zeugen


Berlin - Im Mordfall Walter Lübcke hat die Polizei nach Informationen des Berliner "Tagesspiegels" weit mehr Waffen entdeckt als bislang bekannt


Verdächtigen Radler kontrolliert - Polizei stellt vermeintliches Diebesgut sicher


64-jähriger Wohnungsinhaber "serviert" der Polizei 54-jährigen Verdächtigen nach kurzer Verfolgung in Witten