Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Verbraucherzentralen registrieren Hunderttausende Meldungen.
clock-icon19.11.2018 - 05:02:12 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bei den bundesweit 16 Verbraucherzentralen sind im ersten Halbjahr 2018 insgesamt 307 000 Anfragen und Beschwerden von Verbrauchern eingegangen

Bild: Wirtschaft, iStockphoto.com / Petrovich9 Bild: Wirtschaft, iStockphoto.com / Petrovich9

Darunter haben die Verbraucherschützer mithilfe der Plattform "Marktwächter" mehr als 6.000 auffällige Meldungen identifiziert. Das sind im Schnitt 230 besonders auffällige Meldungen pro Woche, wie aus einer Beschwerdebilanz des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) hervorgeht, über die das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) berichtet.


Dabei geht es etwa um Fälle mit hohem Schaden für Verbraucher, fragwürdige Anbieter sowie um neue Maschen und Tricks von Unternehmen. Die "Marktwächter" nehmen aktuell die Themen Finanzen, Digitales und Energie in den Blick. Sie dienen als Frühwarnsystem bei dem die Verbraucherzentralen der Länder besondere Fälle und Entwicklungen melden können.


Die detaillierten Informationen aus den auffälligen Meldungen im Frühwarnnetzwerk hätten seit Start der ersten Marktwächterprojekte im März 2015 "geholfen, Verbraucherrechte in Deutschland zu stärken", sagte VZBV-Chef Klaus Müller dem "Handelsblatt". So hätten die "Marktwächter" in den vergangenen dreieinhalb Jahren 50 explizite Verbraucherwarnungen vor unseriösen Anbietern und dubiosen Maschen ausgesprochen ? davon fünf in den ersten sechs Monaten dieses Jahres.


In 134 Fällen ? davon 31 im ersten Halbjahr 2018 - wurden laut Müller Rechtsverstöße festgestellt und die betroffenen Unternehmen abgemahnt. Bei den von den "Marktwächtern" näher beobachteten Themenfeldern ragt der digitale Bereich mit von Januar bis Juni 2018 eingegangenen 33.926 Beschwerden heraus, gefolgt vom Finanz-"Marktwächter" mit 18.681 und dem Energie-"Marktwächter" mit 6.791 Meldungen.


Im Energiebereich sind intransparente Preisänderungsmitteilungen immer wieder Grund für Verbraucherbeschwerden. Im Finanzbereich erreichten den Finanz-Marktwächter wie im Vorjahr Hinweise auf Kündigungen älterer und damit gutverzinster Sparverträge. Der Marktwächter "Digitale Welt" registrierte auch im ersten Halbjahr 2018 vermehrt Beschwerden zu Online-Ticket-Börsen.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Sollen wir uns um Deutschlands Wirtschaft Sorgen machen?


BAAR, Schweiz, 17 Dezember 2018 /PRNewswire/ -- Weatherford International plc (NYSE: WFT) (das „Unternehmen" oder „Weatherford") gab heute bekannt, dass es eine endgültige Vereinbarung zum Verkauf seines Surface Data Logging-Geschäfts an Excellence Logging für 50 Millionen US-Dollar in bar unterzeichnet hat Im Rahmen der Vereinbarung wird Weatherford seine gesamte Ausrüstung


Düsseldorf - In den größten Städten Deutschlands liegen die Standorte von zahlreichen Unternehmen


Verbraucher neigen dazu, einem Unternehmen komplett den Rücken zu kehren, wenn Datenschutzverletzungen stattfanden


Cape Lambert freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Finanzierungsfazilität über 7,5 Mio


Erfolgreiche Unternehmen brauchen eine funktionierende Streitkultur, die Teil der Leitkultur ist Denn eine konstruktive Kommunikation führt zu besseren Ergebnissen des gesamten Teams Der Beitrag Wie Sie eine gute Streitkultur entwickeln erschien zuerst auf ingenieur de - Jobbörse und Nachrichtenportal für Ingenieure


Abseits der etablierten Unternehmen und klassischen Sektoren lassen sich einige Aktien mit Potenzial 2019 erkennen


Zur Erleichterung vieler Investoren gibt es bei der Spekulationssteuer 2019 keine Neuerungen zu beklagen In der Spitze beläuft sich die Steuer nach wie vor auf 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag Besteuert werden müssen sowohl die erzielten Kursgewinne, als auch die von den Unternehmen ausgeschütteten Dividenden Service der Broker Bei der Mehrzahl der Broker im Internet ist es für Anleger nicht notwendig, sich selbst mit dem Thema   Jetzt HIER klicken und mehr lesen! Ein Beitrag


Angesichts der in Schwung kommenden Produktion von Elektrofahrzeugen könnten Kobalt Aktien 2019 stark an Schwung gewinnen Für die Produktion des alternativen Antriebs ist der Rohstoff Kobalt von besonders großer Bedeutung Aktuellen Schätzungen zufolge könnten bereits im Jahr 2030 erstmals 30 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert werden Kobalt Aktien 2019: Die First Cobalt Aktie Das kanadische Unternehmen First Cobalt zählt bereits seit Jahren zu den wichtigsten Vertretern der   Jetzt


Mit dem Verkauf der Stromnetzsparte an Hitachi hat ABB-Chef Spiesshofer das Unternehmen neu gezeichnet: ABB soll zum Hightech-Konzern werden