Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
1.369 Migranten mit Einreisesperre bei Grenzkontrollen aufgegriffen.
clock-icon03.02.2019 - 00:05:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bei Grenzkontrollen sind im Jahr 2018 insgesamt 1 369 Menschen mit einer Wiedereinreisesperre aufgegriffen worden

Bild: Kontrolle am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Kontrolle am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Das geht aus Zahlen des Innenministeriums hervor, über die die "Bild am Sonntag" berichtet. Es handelt sich dabei um Personen, deren Asylantrag zuvor abgelehnt worden ist, und um abgeschobene Migranten ohne Bleiberecht. 236 der aufgegriffenen Migranten haben sich nach ihrer Abschiebung einfach wieder in das nächste Flugzeug nach Deutschland gesetzt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespolizeidirektion München: Über sieben Jahre lang gesucht - Bundespolizei verhaftet flüchtigen Drogenhändler bei Grenzkontrollen


Bundespolizeidirektion München: Sieben unerlaubt auf Güterzügen eingereiste Migranten aufgegriffen: Bundes- und Landespolizei in der Fahndung erfolgreich


Bundespolizeidirektion München: Mutmaßlicher Urkundenfälscher bei Grenzkontrollen gefasst


Asylbewerber in der EU reisen immer öfter über reguläre Wege und visafrei in die Union ein, um hier einen Asylantrag zu stellen


Mit dem Anti-Zicken-Song "Sister" wird Deutschland zum Eurovision Song Contest nach Israel reisen - und mit ihm ein Frauenduo vom Reißbrett


Der deutsche Rekordmeister bittet die alte Dame zum Tanz Die Berliner reisen mit breiter Brust an - die Bundesliga-Partie im Live-Ticker


Er soll Migranten Versprechungen zur Visum-Erteilung gemacht und Geld angenommen haben, obwohl er nicht für sie als Anwalt tätig


Marc Naumann geht mit kranken Jugendlichen segeln Jetzt spricht er in Hamm über seine Erfahrungen, die Reisen und das Abenteuer


41 der 177 Migranten, die im August tagelang an Bord des Schiffes Diciotti ausharren mussten, bevor sie auf Sizilien landen durften, verlangen nun von Italien eine Entschädigung  Sie fordern bis zu 71 000 Euro pro Kopf, teilte jene Rechtsanwaltskanzlei mit, die die Migranten vertritt


Eigentlich sollen britische Staatsbürger auch nach dem Brexit ohne Visum in die EU reisen können