Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Huawei erwartet rasch fallende Preise für biegbare Smartphones.
clock-icon10.03.2019 - 00:01:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der chinesische Technologiekonzern Huawei geht davon aus, dass die Preise für Smartphones mit faltbaren Displays schnell fallen werden

Bild: Smartphone von Huawei, über dts Nachrichtenagentur Bild: Smartphone von Huawei, über dts Nachrichtenagentur

"Am Anfang wird das Smartphone vor allem als Premiumprodukt verkauft, aber später wird es auch in das mittlere Preissegment vorstoßen", sagte Huawei-Smartphone-Chef Richard Yu der "Welt am Sonntag". Das von Huawei soeben vorgestellte Mate X ist ein Smartphone, dass sich zu einem Tablet ausklappen lässt.


In Europa soll das Gerät ab Juni 2.300 Euro kosten. "Mit der Zeit werden wir es auch unter 1.000 Euro drücken können. Dafür brauchen wir ein bis zwei Jahre", so der Manager weiter. Später könnten diese Geräte auch in den Bereich von 500 Euro vorstoßen, was jedoch länger dauern werde. Smartphones mit faltbaren Displays werden nach Yus Einschätzung den Smartphone-Markt der nächsten Jahre maßgeblich beeinflussen.


Samsung hat sein Galaxy Fold bereits vorgestellt, es soll ab April verkauft werden. Dass auch US-Konkurrenz Apple schnell nachzieht, erwartet der Manager nicht. Selbst ein Marktstart im nächsten Jahr dürfte für Apple schwierig werden, sagte er. "Aber sie werden daran arbeiten", so Yu weiter. Huawei will nach eigenen Angaben die Displays der mobilen Geräte noch größer machen.


Der Hersteller denke an Größen von 100 bis 200 Zoll, also eine Diagonale von fünf Metern. Das gehe natürlich nicht mit dem Smartphone. "Aber eine Brille könnte das leisten, in die ein solches Bild eingeblendet wird", sagte Yu der "Welt am Sonntag". Huawei arbeite bereits an solchen Brillen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Eos Biosciences, Inc (Eos), ein nanomedizinisches Unternehmen, das zurzeit eine wirksame, vielseitige Plattformtechnologie auf Partikelbasis (Eosome) entwickelt, gab bekannt, dass das amerikanische Patentamt (Patent and Trademark Office) das Eos Biosciences Patent mit der Nummer 10 183 078 bewilligt hat


ExaGrid®, ein führender Anbieter intelligenter hyperkonvergierter Speicherlösungen für Backups, gab heute bekannt, dass das Unternehmen in sechs Kategorien für die 2019 Network Computing Awards nominiert wurde


In der Bundesregierung hat es laut eines Zeitungsberichts schon vor Jahren Zweifel an der Zuverlässigkeit des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei gegeben


Knopp Biosciences LLC, ein im Bereich der Wirkstoffentdeckung und -entwicklung tätiges Unternehmen in Privatbesitz, das sich auf die Bereitstellung bahnbrechender Therapien für entzündliche und neurologische Erkrankungen mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat, gab heute die Zusammenarbeit mit einer Gruppe führender Medizinforscher in Großbritannien bekannt, in deren Rahmen die Fähigkeit von Dexpramipexol, dem am weitesten entwickelten Arzneimittelkandidaten von Knopp, zur Reduzierung von Exazerbationen bei Patienten mit schwerem eosinophilen Asthma evaluiert wird


Wie schon im Vorjahr stellt der Industrie- und Handelskammertag fest, dass Unternehmen immer weniger geeignetes Personal finden


Geesthachter Unternehmen wurde in 90er-Jahren mit der beliebten Comicfigur groß


13 3 2019 – Erstmalig ist es am deutschsprachigen Markt möglich, exklusive National Geogrpahic Expeditions-Reisen zu buchen


Neues Flaggschiff-Modell soll Smartphone und iPad in einem sein Huawei und Samsung bringen mit dem Mate X (Sommer) und dem Galaxy Fold (Anfang Mai) noch in diesem Jahr ihre ersten faltbaren Smartphones in den Handel


Die Chefs der beiden Unternehmen müssen sich einem Unterausschuss des Repräsentantenhauses stellen


Ob im Büro, auf der Uni oder auf Reisen - der Laptop muss in den meisten Fällen mit